Diese Seite nutzt Cookies, um die Sicherheit und Funktionalität der Webseite zu gewährleisten. Durch das weitere Navigieren auf dieser Webseite, akzeptieren Sie den Einsatz dieser Cookies.
Nachricht verbergen
Stand G19
Zurück zur Übersicht

BeSt-Messe Wien


Die BeSt ist ein Muss für alle, die sich für ein Studium, eine Ausbildung, einen Berufseinstieg oder einen Weiterbildungskurs interessieren.
Die Fülle an Ausstellern und Informationen macht die BeSt unverwechselbar und unverzichtbar. Besucher/innen können nachfragen, vergleichen, diskutieren, nur schauen und vieles mehr.

Die BeSt, Österreichs größte Bildungsmesse, feiert heuer ihr 30-jähriges Jubiläum.

Vom 3.- 6. März ist es wieder soweit!

Wie weiter nach der Matura? Lehre oder Studium? Welches Studium? Ein freiwilliges Jahr? Oder direkt in den Job? Zu welchen Bedingungen?

Wie weiter im Studium? Doch (k)ein Masterstudium? Ein Auslandssemester? Verknüpfung des eigenen mit einem anderen Studium? Welche Unterstützungen gibt es?

Wie weiter, wenn nichts weitergeht? Wo finde ich Beratung? Was gewinne ich bei einem Wechsel?

Neben den 330 Beratungsständen wartet die BeSt 2016 mit einem neuen Angebot auf: Der Bewerbungs-Check bietet die Möglichkeit, die eigenen Bewerbungsunterlagen von Fachleuten anschauen zu lassen.
Die Veranstalter der BeSt sind das Bundesministerium für Bildung und Frauen, das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft sowie das Arbeitsmarktservice Österreich. Diese enge Kooperation findet eine breite Zustimmung, wie die jährlich etwa 80.000 Besucher/innen zeigen.

Auf der BeSt ist das persönliche Gespräch das wesentliche Element, das diese Messe von vielen anderen Informationsmöglichkeiten unterscheidet. Die Besucher/innen können unmittelbar vergleichen, abwägen und Möglichkeiten ausloten. 

Der Messebesuch sollte gut geplant sein. Ein ausführliches Schlagwortverzeichnis im Katalog und auf der Website www.bestinfo.at unterstützt die gezielte Suche.
In drei Vortragssälen und einem Workshopraum gibt es eine Fülle von Vorträgen. Sie bieten umfassende Themen wie Trends am Arbeitsmarkt oder Studienförderung, aber auch konkrete Vorstellungen von Studiengängen, Berufsfeldern oder Tipps zu Aufnahmetests.


Der Eintritt ist frei!


Die Kernthemen der diesjährigen BeSt sind: Beruf, Studium und Weiterbildung.
Informationen über den direkten Berufseinstieg nach der Matura oder die aktuelle Arbeitsmarktsituation geben das Arbeitsmarktservice (AMS), die Berufsinformationszentren (BIZ) und zahlreiche Berufs- und Interessenvertretungen. Namhafte Unternehmen der Privatwirtschaft stellen ihre innerbetrieblichen Qualifikationsprogramme vor, suchen aber auch gezielt nach potentiellen Mitarbeiter/innen.
BeSt Studium
Nahezu alle österreichischen Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten, Akademien und Kollegs geben Auskünfte über die von ihnen angebotenen Studien. Allgemeine Hilfestellung zur Orientierung geben zentrale Beratungsstellen der Ministerien, die Österreichische Hochschülerschaft und viele andere mehr.
BeSt Weiterbildung 
Ob berufsbegleitendes Studium, Zusatzausbildung, Höherqualifizierung oder persönliche Horizonterweiterung: Waff, Volkshochschulen, WIFI oder bfi stellen sich ebenso den Fragen der Besucher/innen wie Universitäten mit berufsbegleitenden Angeboten oder Anbieter mit maßgeschneiderten Nischenangeboten.
Internationales Angebot
Internationale Hochschulen oder Vermittlungsorganisationen informieren über Austauschprogramme, postgraduale Studienmöglichkeiten, Berufschancen, Aufenthaltskosten und vieles andere mehr.