Wählen Sie ein anderes Land, um Inhalte für Ihren Standort zu sehen und online einzukaufen.

Weiter

Leistungsdiagnostik in der Praxis (E)

Die Leistungsdiagnostik dient der Bestimmung des körperlichen Ist-Zustandes und ist die Grundlage für jede erfolgreiche Trainingsintervention. Durch Testungen lassen sich zum Einen Ziele festlegen und zum Anderen der Trainingsprozess überwachen. So können mit Zwischentests (Retests) hilfreiche Rückschlüsse über die aktuelle Trainingsplanung- und steuerung gezogen und gegebenenfalls Adaptionen vorgenommen werden. Mit Leistungsdiagnostik kann ich nicht nur die Trainingsfortschritte, sondern auch die Gesundheit des Sportlers besser überwachen. So sind regelmäßige Testungen beispielsweise hilfreich, um Anzeichen eines Übertrainings rasch zu erkennen.

In dieser Einheit werden die gängigen praktischen Tests zur Untersuchung des aktuellen Leistungszustandes behandelt. Dabei wird differenziert zwischen sportmotorischen Tests, apparativen Testverfahren und der Physical Fitness.

Dazu rücken sowohl der theoretische Background als auch die Vor- und Nachteile der verschiedenen Testungen in den Fokus. Für die praktische Umsetzung werden die Kriterien, die für die standardisierten Testverfahren festegelegt sind, erläutert. Zudem wird auch ein Überblick über die sportart- und zielgruppenspezifischen Einsatzmöglichkeiten gegeben.