Diese Seite nutzt Cookies, um die Sicherheit und Funktionalität der Webseite zu gewährleisten. Durch das weitere Navigieren auf dieser Webseite, akzeptieren Sie den Einsatz dieser Cookies.
Nachricht verbergen

Karin Kröss

Zurück zur Übersicht

Vital und Gesundheitstrainer Ausbildung mit 50+


Ich heiße Karin, ich bin 49 Jahre alt und ich habe Ende 2015 mit meiner Ausbildung zum Dipl. Vital- und Gesundheitstrainer, Dipl. Wirbelsäulentrainer, Dipl. Entspannungstrainer und Dipl. Ernährungstrainer begonnen. Außerdem bin ich stolze Mutter von 2 erwachsenen Kindern und Oma von drei Enkerln. :-)
Sport gehört für mich schon seit dem Kindergarten dazu. Ich war im Kinderfreunde-Tanzkindergarten & Hort, seit dort bewege ich mich regelmäßig. Sport betreibe ich nur als Freizeitbeschäftigung wie z.B. Radfahren, Schwimmen, Tanzen usw. Seit mehreren Jahren besuche ich auch ein Fitnessstudio, da kam jedoch immer wieder mal etwas dazwischen (gesundheitlich) und ich musste deshalb öfters länger unterbrechen und dann wieder von vorne anfangen Motivation verloren, wieder aufgerafft usw. ;-)


Beruflich war ich über 30 Jahre aktiv in der Gastronomie tätig und habe leider sehr viele Schindluda mit meinem Körper getrieben. 12-16 Stunden Dienst ohne Pause, dann noch Ausgehen, max. 4-5 Stunden Schlaf, dazu noch Rauchen, Alkohol und täglich Stress. Das Rauchen habe ich bereits vor 14 Jahren aufgehört und vor 2,5 Jahren habe ich dann auch den Job gewechselt. Jetzt bin ich bei ZIB Training in Wien als Fachtrainerin für Tourismus und Gastronomie und bewege mich in der Arbeit zwar wenig, kann aber jetzt in meiner dazugewonnen Freizeit meinem Körper auch mal so richtig etwas Gutes tun. So bin ich auch auf die Idee gekommen, eine Ausbildung in dem Bereich zu machen.

"Solange ich kann, möchte ich mich bewegen und andere motiveren mitzumachen. "

Eigentlich wollte ich nur wissen, wie ich richtig trainieren kann. Also habe ich ohne weitere Vorinformationen im Internet recherchiert und bin auf die Homepage der Flexyfit Sports Academy gestoßen. Diese war sehr ansprechend und detailliert, deshalb habe ich mir einfach einen Termin für ein Informationsgespräch vereinbart. Was ursprünglich nur für mich gedacht war nämlich wie ich meinen Körper richtig bewegen kann, was ich wann oder wie essen kann, um mich gesund zu ernähren, ohne gleich wieder die Lust zu verlieren und mir selbst Schaden zuzufügen endete in einer sehr umfassenden Ausbildung mit Fokus auf Entspannungstraining, Wirbelsäulentraining und Firmenfitness.


Die Ausbildungen im Beruf integrieren


Meine Arbeitgeberin hat kürzlich von 35 auf 38 Stunden pro Woche aufgestockt (auch finanziell) ;-) und ich bin 3 Stunden pro Woche in unserem innerbetrieblichen Gesundheitsprojekt ZIB Dich Xund als Firmenfitnesstrainerin tätig. Meine Arbeitskolleg/innen erfreue ich mit Rückentraining, gehe mit ihnen zum Nordic Walking in die Hauptallee und verwöhne sie zwischendurch auch mal mit einer PMR Stunde bei entspannter Atmosphäre. Sie trainieren gerne mit mir, weil ich ehrlich und offen bin und niemandem sage ich könne Wunder vollbringen. Was ich mache, macht ihnen Spaß!