Sigrid Etzlstorfer

Erfolgsstory

Vom Sportmuffel zur Fitnesstrainerin


Mein Name ist Sigrid Etzlstorfer, bin 26 Jahre alt und habe Ausbildung zur Dipl.Fitnestrainerin 2018 gemacht.

Früher war ich wirklich ein Sportmuffel, jede Art von Sport habe ich gehasst :)
Leider auch mit Folgen, durch falsche Haltung, kaum Muskulatur und eben keine Bewegung, erlitt ich einen 2-fachen Bandscheibenvorfall. Tja und so wurde mir dann Sport immer wichtiger.
Mit Stolz kann ich sagen, dass ich keine Schmerzen mehr habe.
Einer meiner Lieblingssportarten sind Laufen und Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht, ich brauch nicht unbedingt schwere Gewichte das eigene Gewicht trag ich immer mit und ich kann überall schnell ein paar Bewegungen einbauen!=)

Also gilt die Ausrede nicht ich hab keine Zeit fürs Studio oder ich bin immer unterwegs.

"Ausreden keinen Sport zu betreiben gibt es nicht!"

Über 70% leiden unter Bewegungsmangel


Durch den Bewegungsmangel, denn leider ca. 70% der Menschen haben, werden Rückenschmerzen immer mehr und deswegen war es für mich einerseits persönlich wichtig die Ausbildung zu machen, aber ich kann auch andere Leute motivieren etwas mehr Sport zu machen.
Für die Ausbildung habe ich mich bei diversen anderen Instituten umgesehen und bin schließlich bei der Flexyfit Sports Academy hängen geblieben. Das große Angebot an Ausbildungen und die Flexbilität der Ausbildungszeiten waren für mich von Vorteil, da ich nur Wochenendtermine teilnehmen konnte. Auch habe ich mich deswegen für die Flexyfit entschieden, weil die Ausbildung in einer kleineren Gruppe stattgefunden hat, so konnte man wirklich auf jeden einzelnen eingehen. Ebenfalls das Preis Leistungsverhältnis stimmte. Die Trainer waren auch gleich beim Infoabend sehr nett und man hat sich gleich aufgehoben gefühlt.
Vor meiner Ausbildung  war ich erstmals gespannt was auf mich zukommt, die Wochenenden wurden immer spannender. Einen konkreten Plan hatte ich noch nicht wirklich, ich wollte einfach mal sehen was daraus wird.

Ich habe jetzt das Glück das ich mein Hobby zum Beruf machen hab dürfen. Ich arbeite als Aktivtrainerin in Kur-& Rehazentrum Moorheilbad Harbach.
Mit jedem Kunden werden als erstes immer seine Ziele besprochen- die aber der Kunde festlegen muss. So kann ich mir schon ein Bild machen und in jeder Stunde das Beste rauszuholen.
Was man auch nicht vergessen darf, ist natürlich der Spaß sollte nicht zu kurz kommen.
Da ich ja die Ausbildung zur Dipl. Ernährungstrainerin, Dipl. Fitnesstrainerin und zur Dipl. Kinesiologin habe, wäre eines meiner Ziele das ich  mir eine eigene Praxis aufbaue, mit einen größeren Raum wo ich Sportkurse, Ernährungskurse und auch als Kinesiologin arbeiten kann.
Ich finde es eine perfekte Kombination.


Mein Lebensmotto lautet:
Es wird nicht leichter, sondern du wirst besser!
Zahme Vögel singen von Freiheit, wilde Vögel fliegen