Wählen Sie ein anderes Land, um Inhalte für Ihren Standort zu sehen und online einzukaufen.

Weiter

Leistungsphysiologie

Die Einheit Leistungsphysiologie ist aufbauend auf der Physiologie aus dem Modul Sportkompetenz. Während in der Physiologie die Grundlagen zur Energiebereitstellung des Muskels, das Herzkreislaufsystem und das Atmungssystem erkundet wurden, wird in der Leistungsphysiologie vertiefend in die Materie eingedrungen und die Auswirkungen unterschiedlicher Belastungsreize auf den Organismus dargestellt. Somit werden die Hintergründe sportlicher Belastungen genauer beleuchtet und welche Veränderungen die bewusste Steuerung von Trainingsmethoden bewirkt. Insbesondere werden der Energiestoffwechsel, die muskuläre Ermüdung sowie die physiologischen Anpassungserscheinungen von Ausdauer- und Krafttraining vertiefend betrachtet. So werden unter anderem die physiologischen Auswirkungen eines Höhentrainings oder Blutdoping durchgenommen. Zum Krafttraining werden die morphologischen Anpassungserscheinungen der Muskulatur auf die unterschiedlichen Trainingsmethoden gezeigt und der Prozess des Muskelwachstums auf zellulärer Ebene beleuchtet.