Hotline
Online Anfrage
Kindertrainer A-Lizenz

ab €3.090,- | one2one

» unsereLernpakete

Informationen zum Lehrgang

Kindertrainer A-Lizenz

Investition: ab € 3.090,-
Ratenzahlung möglich (keine Zinsen, kein Aufschlag)
Fördermöglichkeiten
bis zu 100% Förderung möglich
anerkanntes Institut
ZFU, TÜV zertifziert & akademisches Dozententeam
Einstieg jederzeit möglich
Lernunterlagen sofort verfügbar
Dauer der Ausbildung
Sie bestimmen Ihr Lerntempo - Prüfungstermine flexibel wählbar
Academy Konto für immer
Lernunterlagen lebenslang verfügbar
Geld-Zurück-Garantie
14 Tage Rücktrittsrecht (laut Fernabsatzgesetz)
fundierte wissenschaftliche Inhalte
Zertifikat weltweit & zeitlich unbegrenzt gültig

Anerkannt & Zertifiziert

Trusted Shops - Flexyfit

Unser Team berät Sie gerne jederzeit per Telefon, Chat oder Persönlich

Kindertrainer Ausbildung im One2One Unterricht

Kinder sind unsere Zukunft. Wenn wir ihnen beibringen, das Bewegung Spaß macht, sowie gesundes Essen wie Obst und Gemüse schmeckt, können wir ihnen dabei helfen einen aktiven und gesunden Lebensstil zu führen.

Mit der Kindertrainer Ausbildung erwerben Sie umfangreiche Kenntnisse und Fähigkeiten, um erfolgreich mit Kindern zu trainieren. Sie umfasst viele praktische Themen wie Erlebnispädagogik, Sportspiele Indoor, Outdoor, Grundlagen der Sportpädagogik, Laufschule mit Kindern, Stundengestaltung u.v.m. Sie lernen auch wie man Trainingsprogramme entwickelt, organisiert und durchführt. 

Mit unserer flexibelsten Lernvariante "One2One" haben Sie die Möglichkeit die Ausbildung ganz auf Sie abgestimmt im Einzelunterricht zu absolvieren. Das heißt Sie allein stehen im Fokus des Kurses und erhalten so die Aufmerksamkeit und Betreuung, die Sie benötigen, um sich optimal zu entwickeln.

Übrigens, lässt sich diese Ausbildung optimal mit anderen Lehrgängen in der One2One Variante wie zum Beispiel Fitnesstrainer, Personaltrainer oder Ernährungstrainer ergänzen.

Factsheet zum Lehrgang

course

Lernumfang

648 E

4

EQF-Level

Die Ausbildung orientiert sich an EQF-Level 4 »

course

Kursstart

Sofort möglich

course

Ausbildungskosten

ab €3.090,-

» unsereLernpakete

course

Lernvariante

Einzelunterricht

Weitere Mögliche

Lernvarianten

Mögliche

Unterrichtssprache

DE
EN
ES

Auf einen Blick!

Kindertrainer A-Lizenz

Dipl. Kindertrainer - Spezialisierung auf eine Trainerkarriere mit Sinn

Traumkarriere als Kinder- und Jugendtrainer

Fehlhaltungen, Übergewicht, Bewegungseinschränkungen - allesamt Einschränkungen, die man vielleicht eher mit älteren Menschen assoziieren würde. Dabei sind diese körperlichen Probleme bei Kindern und Jugendlichen mittlerweile weit verbreitet oder nehmen zumindest bereits hier ihren Ursprung. Durch gezieltes Training kann dem allerdings erfolgreich vorgebeugt werden.

Die Nachfrage nach Kindertrainern wächst stetig, da auch die Ursachen für oben genannte Probleme immer einschneidender in unserem Alltag werden. Kinder verbringen öfter Zeit vor ihrem Handy, dem Fernseher oder sonstigen Geräten, was Bewegungsmangel und einseitige Haltung mit sich bringt.

Die Aufgabe eines Kindertrainers ist nicht nur, solchen Haltungsfehlern und Bewegungsmangel entgegenzuwirken, sondern mit kindergerechten Bewegungsspielen das Interesse der Kinder an Sport langfristig zu wecken.

Was erwartet Sie in unserer Ausbildung?

In der Ausbildung zum Kindertrainer lernen Sie, wie Sie Sportstunden für Kinder planen und durchführen. Lernen Sie sowohl Sportspiele für Indoor als auch Outdoor kennen. Auch Bewegungsformen, wie Rolle vorwärts und rückwärts, Kopfstand, oder das Turnen am Reck sind Teil der Ausbildung. Dabei zeigen wir Ihnen auch, wie Sie Kinder bei Übungen richtig sichern können.

Sie lernen außerdem die physiologischen und psychischen Begleiterscheinungen von Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen kennen. Dabei lernen Sie, welche Ursachen hinter Übergewicht stehen können und welche Interventionsmöglichkeiten es gibt. Auch Kinderernährung ist ein Teil der Ausbildung zum Kindertrainer. Sie erhalten einen Einblick in gesunde Kinderernährung und die 4 Ernährungsphasen des Kindesalters.

Wir zeigen Ihnen zudem, wie Sie Fehlhaltungen bei Kindern erkennen und entgegenwirken können und Kindern bei der Entwicklung ihrer koordinativen Fähigkeiten unterstützen können. Auch Didaktik, Pädagogik und Psychologie sind ein wesentlicher Bestandteil des Moduls.

Teilnahmebedingungen

  • Online oder schriftliche Anmeldung
  • körperliche Grundfitness
  • Mindestalter 18 Jahre (Bei Teilnehmern unter 18 Jahren ist die schriftliche Zustimmung der Eltern Voraussetzung für die Anmeldung)

Abschlusszeugnis

Unsere Zertifikate sind weltweit gültig und werden in verschiedenen Varianten ausgestellt. Sie erhalten unser Zertifikat auf Wunsch in mehren Sprachen (DE, EN, ES), mit länderspezifischen Informationen sowie mit und ohne Notendruck.

Alle diese Varianten stehen Ihnen ein Leben lang kostenlos zum Download auf Ihrem Online-Campus zur Verfügung. Darüber hinaus erhalten Sie, je nach dem von Ihnen erworbenen Lernpaket, ein Zertifikat Ihrer Wahl, das auf hochwertigem Sonderpapier mit Prägedruck ausgestellt wird.

Es wird folgende Urkunde (in mehren Sprachen DE, EN, ES) verliehen:

Österreich Fahne Schweiz Fahne ItalienFahne
"Diplom Kindertrainer"

Deutschland Fahne Liechtenstein Fahne Schweden Fahne
"Kindertrainer A-Lizenz"

Sie haben konkrete Fragen zur Ausbildung?

Wir freuen uns, Ihnen per Kontakt telefonisch, via E-Mail oder im Chat weiterhelfen zu können. Vielleicht finden Sie die Antwort auf Ihre Frage aber in unseren allgemeinen FAQ oder Kindertrainer FAQ.

Ablauf & Dauer - So funktioniert die Ausbildung

Die Ausbildung besteht aus 2 Modulen

Ihre Ausbildung beginnen Sie mit dem Basismodul Sportkompetenz. In 8 Fächern lernen Sie aus Videos und Skripten theoretisches Wissen, dabei schließen Sie jedes Fach mit einer kleinen Multiple-Choice Online-Prüfung ab.

Anschließend geht es an Ihre Fach-Spezialisierung, also Ihren gewählten Lehrgang.

(1)
Basis
Basismodul Sportkompetenz
ONLINE
Theoretisches Basiswissen in 8 Fächern.
(2)
A-Modul
Spezialisierung Diplom/A-Lizenz
ONE2ONE
Dieses Modul erweitert dein Fachwissen um professionelle Inhalte.

Dauer der Ausbildung

Da unsere Ausbildungen sehr flexibel gestaltet sind, hängt die Dauer der Ausbildung stark von der eigenen Lerninitiative, dem wöchentlichen Zeitaufwand sowie dem jeweiligen Vorwissen ab.

Starten Sie jederzeit!

Mit dem Basismodul Sportkompetenz können Sie jederzeit online starten. In diesem Modul eignen Sie sich wichtiges Grundwissen an, das im späteren Verlauf als Trainer helfen wird, wie etwa Trainingslehre oder Physiologie.

One2One mit zertifizierten Referenten

Sie wählen, mit wem, wann und wo Sie lernen. Der Referent geht im Unterricht gezielt auf Ihr Vorwissen ein und passt sich Ihrem Tempo an. Im One2One lernen Sie alles wissenswerte aus Theorie & Praxis

Ohne Fleiß kein Preis (oder Zertifikat)

Die Note erarbeiten Sie Sich mit praktischen Übungen und freiwilligen Zusatzaufgaben. Diese Übungen können von Trainingsprotokollen über schriftliche Ausarbeitungen bis zum Abfilmen von Übungen reichen.

Zu guter Letzt... ein Test

In Ihrer Ausbildung erwarten Sie sowohl Multiple Choice Online Zwischenprüfungen, sowie eine Abschlussprüfung in Präsenz.

ablauf_one2one

Lehrinhalte - Das lernen Sie in der Ausbildung

Lernumfang

648 E | Umfang

SPK

200

Sportkompetenz

PL

410

Präsenz | Selbstsstudium

RE

6

Literaturrecherche

TE

30

Praktische Umsetzung

AE

2

Zusatzaufgaben & Prüfungen

Diese Ausbildung ist ideal für eine Bildungskarenz geeignet. Die individuelle Prüfung und Genehmigung erfolgt durch die jeweilige Förderstelle. Für detaillierte Informationen zur Dauer und zum Ablauf der Bildungskarenz stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns, um einen Beratungstermin zu vereinbaren!

Modul Sportkompetenz

Alle Kapitel der Fächer anzeigen

TAB Lehrinhalte
Anatomie

Wir bilden die besten Trainerinnen und Trainer in der Fitnessbranche aus. Von Anfang bis zum Ende und darüber hinaus begleiten und betreuen wir unsere Absolventen/Innen.

Funktionelle Anatomie ist die Grundlage für jeden Trainer/jede Trainerin im Sport und Gesundheitsbereich. Mit diesem Fachkurs erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die Anatomie des menschlichen Körpers und erwerben damit ein profundes Wissen.

Der Kurs wird so lebendig und verständlich wie möglich gestaltet, mit Hilfe verschiedener Lehr- und Lerntechniken - angepasst auf die Bedürfnisse von Fitness & PersonaltrainerIn.
 
Ziel ist es, die Zusammenhänge von Bewegungsabläufen zu erkennen und die wichtigsten lateinischen Fachausdrücke zu verstehen.


  • ZELLLEHRE (ZYTOLOGIE)
    • Allgemeiner Aufbau der Zelle
  • GEWEBELEHRE (HISTOLOGIE)
    • Epithelgewebe
  • BINDE-, STÜTZ- & MUSKELGEWEBE
    • Das Bindegewebe
    • Das Stützgewebe
    • Muskelgewebe
  • NERVENGEWEBE
    • Funktionelle und strukturelle Abgrenzung
    • Aufbau einer Nervenzelle
    • Hilfsstrukturen des Nervengewebes
    • Aufgabe des Nervengewebes
  • ORIENTIERUNG AM MENSCHLICHEN KÖRPER
    • Hauptachsen und -ebenen
    • Lage- und Richtungsbezeichnungen
  • KNOCHENLEHRE (OSTEOLOGIE)
    • Knochenarten
    • Truncus
    • Obere Extremität
    • Untere Extremität
  • GELENKE
    • Arten
    • Hilfseinrichtungen der Gelenke
    • Bewegungsbeschreibung der Gelenke
    • Gelenksformen
    • Die wichtigsten Gelenke
  • QUERGESTREIFTER MUSKEL
    • Aufbau
    • Einteilung der Muskeltypen
    • Hilfseinrichtungen des aktiven Bewegungsapparats
  • M. TRAPEZIUS (TRAPEZMUSKEL)
  • M. RHOMBOIDEUS MAJOR (GROSSER RAUTENMUSKEL)
  • M. SERRATUS ANTERIOR (VORDERER SÄGEMUSKEL)
  • M. DELTOIDEUS (DELTAMUSKEL)
  • M. PECTORALIS MAJOR (GROSSER BRUSTMUSKEL)
  • M. LATISSIMUS DORSI (BREITER RÜCKENMUSKEL)
  • DIE ROTATORENMANSCHETTE
    • M. infraspinatus (Untergrätenmuskel)
    • M. supraspinatus (Obergrätenmuskel)
    • M. teres minor (kleiner Rundmuskel)
    • M. subscapularis (Unterschulterblattmuskel)
    M. TERES MAJOR (GROSSER RUNDMUSKEL)
  • M. BICEPS BRACHII (ZWEIKÖPFIGER ARMBEUGER)
  • M. BRACHIALIS (ARMBEUGER)
  • M. BRACHIORADIALIS (OBERARMSPEICHENMUSKEL)
  • M. TRICEPS BRACHII (DREIKÖPFIGER ARMSTRECKER)
  • M. ILIOPSOAS (LENDENMUSKEL)
    • M. psoas Major und M. psoas minor
    • M. iliacus (Darmbeinmuskel)
    M. GLUTEUS MAXIMUS (GROSSER GESÄSSMUSKEL)
  • M. GLUTEUS MEDIUS (MITTLERER GESÄSSMUSKEL)
  • M. GLUTEUS MINIMUS (KL. GESÄSSMUSKEL)
  • M. TENSOR FASCIAE LATAE (OBERSCHENKELBINDENSPANNER)
  • M. QUADRICEPS FEMORIS (VIERKÖPF. SCHENKELMUSKEL)
  • M. BICEPS FEMORIS (ZWEIKÖPFIGER SCHENKELMUSKEL)
  • M. SEMIMEMBRANOSUS (PLATTENSEHNENMUSKEL)
  • M. SEMITENDINOSUS (HALBSEHNIGER MUSKEL)
  • M. SARTORIUS (SCHNEIDERMUSKEL)
  • M. PECTINEUS (KAMMMUSKEL)
  • M. GRACILIS (SCHLANKER MUSKEL)
  • M. ADDUCTOR LONGUS (LANGER SCHENKELANZIEHER)
  • M. ADDUCTOR BREVIS (KURZER SCHENKELANZIEHER)
  • M. ADDUCTOR MAGNUS (GROSSER SCHENKELANZIEHER)
  • M. GASTROCNEMIUS (ZWILLINGSWADENMUSKEL)
  • M. SOLEUS (SCHOLLENMUSKEL)
  • M. TIBIALIS ANTERIOR (VORDERER SCHIENBEINMUSKEL)
  • M. TIBIALIS POSTERIOR (HINTERER SCHIENBEINMUSKEL)
  • M. RECTUS ABDOMINIS (GERADER BAUCHMUSKEL)
  • M. OBLIQUUS INTERNUS ABDOMINIS (INNERER SCHRÄGER BAUCHMUSKEL)
  • M. OBLIQUUS EXTERNUS ABDOMINIS (ÄUSSERER SCHRÄGER BAUCHMUSKEL)
  • M. TRANSVERSUS ABDOMINIS (QUERENDER BAUCHMUSKEL)
  • M. QUADRATUS LUMBORUM (VIERECKIGER LENDENMUSKEL)
  • DIAPHRAGMA (ZWERCHFELL)
  • M. ERECTOR SPINAE (RÜCKENSTRECKER)
  • VOKABEL LISTE

Kapitel anzeigen

TAB Lehrinhalte
Ernährung

In der allgemeinen Sporternährung werden unsere Teilnehmer an die Grundzüge der Ernährung herangeführt.

Als Basis wird die Zusammensetzung unserer Ernährung mit Makro- und Mikronährstoffen, sowie der Wasserhaushalt besprochen. Um verschiedene Zusammenhänge zu verstehen, wird detailliert auf den Energiehaushalt eingegangen.

Des Weiteren wird die Wirkung der einzelnen Nahrungsbestandteile auf den menschlichen Körper, sowie deren Bedeutung im sportlichen Bereich besprochen.


  • ZUGÄNGE DER ERNÄHRUNG
    • Wissenschaftlicher Zugang
    • Alternative Zugänge
    • Moderne Leistungsdiäten
    • Ist- und Soll-Zustand
  • GRUNDLAGEN EINER GESUNDEN ERNÄHRUNG
    • Makronährstoffe
    • Mikronährstoffe
    • Wasserhaushalt Allgemein

Kapitel anzeigen

TAB Lehrinhalte
Grundlagen der Betrieblichen Gesundheitsförderung

In vielen Unternehmen ist die betriebliche Gesundheitsförderung inzwischen eine beliebte Methode, um die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu stärken, Krankheiten vorzubeugen und so das Wohlbefinden der Mitarbeiter zu stärken.

Warum betriebliche Gesundheitsförderung so wichtig ist, wird in einer Einführung in die betriebliche Gesundheitsförderung aufgezeigt, Herausforderungen der betrieblichen Gesundheitsförderung dargestellt und verbreitete Organisationskrankheiten besprochen.

Außerdem lernen die KursteilnehmerInnen, welche Erfolgsfaktoren der betrieblichen Gesundheitsförderung es gibt, welchen Nutzen die Beschäftigten und das Unternehmen daraus ziehen und natürlich bewährte Vorgehensweisen und Instrumente.

Dazu werden verschiedene Betätigungsfelder und Maßnahmen dazu vorgestellt und den Kursteilnehmern auch erklärt, wie man in solche Firmen kommt, Konzepte erstellt und andere wichtige organisatorische Dinge abklärt.
Die KursteilnehmerInnen bekommen Praktische Beispiele gezeigt und bekommen in dieser Einheit auch die Möglichkeit, das Gelernte in einer Gruppenarbeit anzuwenden.


  • EINFÜHRUNG
    • Definition Gesundheit
    • Aufgaben eines BGF Projektes
    • Herausforderungen für die BGF
  • ERFOLGSFAKTOREN FÜR BGF
    • Nutzen für die Beschäftigten
    • Nutzen für das Unternehmen
    • Bewährte Instrumente und Betätigungsfelder
  • ERSTE SCHRITTE ALS TRAINER IM BEREICH DER BGF
    • Allgemeine Fragen
  • GESUNDHEITSRELEVANTE VERÄNDERUNGEN
    • Aktiver und passiver Bewegungsapparat
    • Herz-Kreislaufsystem
    • Ernährung 
    • Stressbewältigung
  • ORGANISATIONSKRANKHEITEN
    • Mobbing
    • Burnout
    • Innere Kündigung
  • ÜBUNGSEMPFEHLUNGEN
    • Richtige Körperhaltung am Arbeitsplatz 
    • Dehnung und Kräftigung der Schultermuskulatur 
    • Dehnung der Brustmuskulatur und des oberen Rückens 
    • Dehnung der Gesäß- und Rumpfmuskulatur 
    • Kräftigung der Rückenmuskulatur mit dem Theraband
    • Kräftigung des Rückenstreckers 
    • Weitere Dehn- und Kräftigungsübungen

Kapitel anzeigen

TAB Lehrinhalte
Kundenorientiertes Arbeiten

Bei der Einheit Kundenorientiertes Arbeiten geht es darum, den KursteilnehmerInnen Einblicke in das Marketing zu geben, damit sie sich als Trainer/In später gut am Markt platzieren können und ihnen der Einstieg in den Markt erleichtert wird.

Dazu wird zuerst definiert, was Marketing überhaupt ist und weshalb es auch als PersonaltrainerIn seine Relevanz hat.
Außerdem werden gängige Fachbegriffe aus dem Marketing wie USP, Nutzen, Positionierung etc. und verschiedene Modelle des Marketings wie die SMART-Formel, der Marketingmix 4P und andere erklärt.

Auf die Kommunikation zwischen Trainer/In und Kunden/Innen wird in dieser Einheit natürlich nicht vergessen. Dazu werden verschiedene Aspekte der Kommunikation sowie Regeln für erfolgreiche Kommunikation eingeführt und Beispiele gezeigt.

Am Ende dieser Einheit sollten die KursteilnehmerInnen in der Lage sein, sich und ihr Produkt, die Dienstleistung, anhand einer Marketingstrategie am Markt zu positionieren und erfolgreich zu verkaufen. 


  • DIE ROLLE DES TRAINERS
  • GRUNDLAGEN DES MARKETINGS
    • Definition von Marketing
    • Die ersten Schritte
  • DIE 4P'S DES MARKETINGS
  • WICHTIGE PUNKTE FÜR DEN TRAINER
    • Corporate Identity
    • Faktoren die die sportliche Tätigkeit beeinflussen
    • Personal Trainer - Sales
  • GRUNDLAGEN DER KOMMUNIKATION
    • Regeln zur Kommunikation und zum Auftreten eines Personal Trainers
    • Grundlagen zur Kommunikation

Kapitel anzeigen

TAB Lehrinhalte
Physiologie

Gute Kenntnisse der Physiologie des Menschen und die damit verbundenen Funktionen im Köper sind für alle im Sportbereich tätigen TrainerInnen eine notwendige Voraussetzung zur adäquaten Ausübung ihres Berufes.

Mit diesem Kurs werden Ihnen die Zusammenhänge des menschlichen Organismus "begreifbar" gemacht. Reisen Sie mit uns durch den menschlichen Körper und verstehen Sie die Funktionen des Organismus für Ihr neues Berufsbild im Sport.

Im Unterrichtsfach wird möglichst praxisnah und spannend die Energiebereitstellung des Muskels, das Herzkreislaufsystem und das Atmungssystem erkundet.

Eine gute Sport-Ausbildung beginnt an der Basis mit Anatomie und Physiologie.


  • WAS IST PHYSIOLOGIE?
  • DAS HERZ-KREISLAUFSYSTEM
    • Das Herz - Gestalt und Lage
    • Anatomie des Herzens
    • Das Erregungsbildungs- und Reizleistungssystem
    • Arbeitsweise des Herzen
    • Das Blutgefäßsystem
    • Der Blutkreislauf
    • Wichtige Parameter des Herz-Kreislaufsystems
    • Anpassungsreaktionen des Herz-Kreislaufsystems
    • Regulation des Kreislaufs
    • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems
  • DAS BLUT
    • Zusammensetzung des Blutes
    • Blutgruppeneigenschaften
  • DAS IMMUNSYSTEM
    • Immunreaktion
    • Das Lymphsystem
    • Lymphatische Organe
  • LUNGE UND ATMUNG
    • Das Atmungssystem
    • Der obere Respirationstrakt
    • Der untere Respirationstrakt
    • Funktionen der Atmung
    • Störungen des Atmungssystems
  • DER SÄURE-BASEN-HAUSHALT
    • Respiratorische Regulation
    • Metabolische Regulation
    • Störungen des Säure-Basen-Haushaltes
  • DAS NERVENSYSTEM
    • Räumliche Einteilung des Nervensystems
    • Funktionelle Einteilung des Nervensystems
    • Reflexe
    • Entstehung einer Bewegung
    • Analysatoren
  • VERDAUUNG
    • Die Verdauungsorgane
    • Physiologie der Ernährung
  • ENERGIESTOFFWECHSEL UND ENERGIEBEREITSTELLUNG
    • Adenosintriphosphat (ATP)
    • Energiebereitstellungswege
    • Stoffwechselerkrankungen und -störungen
  • ENDOKRINOLOGIE
    • Hormone
    • Die Hypophyse
  • MUSKELPHYSIOLOGIE
    • Gewebe und Organ
    • Molekularer Mechanismus der Muskelkontraktion
    • Glatte und quergestreifte Muskulatur
    • Ursprung, Ansatz und Bewegungsmöglichkeiten
    • Verlaufsrichtung, Funktion und Innervation
    • Propriozeption
    • Statische (posturale) und dynamische (Bewegungs-) Muskulatur

Kapitel anzeigen

TAB Lehrinhalte
Sportpsychologie - Kommunikation und Motivation

In diesem Kurs werden die TeilnehmerInnen darauf vorbereitet, auf allen Ebenen mit dem Kunden/der Kundin erfolgreich kommunizieren zu können. Außerdem sollen dich die TeilnehmerInnen mit ihren eigenen Zielen und Motiven auseinanderzusetzen, um die der KundInnen besser verstehen zu können.

Das richtige Zielsetzung sowie korrektes Erteilen von Feedback sind ebenfalls Teile der Lehrveranstaltung!

Auch die Stressbewältigung und verschiedene Lernstrategien werden den Teilnehmenden näher gebracht, um diese nach der Ausbildung anwenden zu können.

 


  • ZIELE
    • Smart Formel für Ziele
    • Zielarten
  • LERNEN
    • Lernarten
  • STRESS, ANGST UND SELBSTBEWUSSTSEIN
    • Stressbewältigungskatalog
    • Selbstbewusstsein
    • Angst
  • MOTIVE UND MOTIVATION
    • Motivationsarten
    • Primärmotive
    • Grundbedürfnisse im Sport
    • Techniken der Motivierung
    • Techniken der Regeneration
    • Arbeit
  • KOMMUNIKATION
    • Kreisförmigkeit des Verhaltens - Systemisches Denken
    • Kommunikationsformen
    • Die 4 Seiten einer Nachricht
    • Kommunikationskriterien
    • V-A-K-O-G System
    • Gewaltfreie Kommunikation:
    • Feedback
    • Einsatz + Ziel von Kommunikation
    • Gesprächstechniken + Widerstände
    • Widerstand bei Gesprächen
    • Techniken zum Umgang mit Einwänden/Widerständen
    • Führung und Autorität
    • Ergänzende Punkte zum Thema Kommunikation

Kapitel anzeigen

TAB Lehrinhalte
Sportverletzung

Da im Sport Verletzungen an der Tagesordnung stehen, ist es wichtig, über die Ursachen und Folgen der häufigsten Verletzungen Bescheid zu wissen. Im Fall der Fälle muss der/die Personaltrainerin schnell und richtig reagieren können!

Außerdem hilft das Verständnis diverser Verletzungsbilder, diese bereits präventiv vermeiden zu können.


  • ERSTE HILFE
    • Erkennen einer Notfallsituation
    • Ablauf der Wiederbelebung
    • Ausgewählte Risikofaktoren
    • Thermische Probleme
  • SPORTVERLETZUNGEN - NOTFÄLLE
    • Offener Bruch
    • Schädelbasisbruch
    • Wirbelsäulenverletzung
  • SPORTVERLETZUNGEN DES AKTIVEN BEWEGUNGSAPPARTES
    • Abgrenzung: Akute Verletzungen und Überlastungsschäden
    • P-E-C-H-Prinzip
    • Bluterguss
    • Prellung
    • Muskelzerrung/Muskelfaserriss/Muskelriss
    • Myogelosen
    • Überlastungsschäden am aktiven Bewegungsapparat
  • SPORTVERLETZUNGEN DES PASSIVEN BEWEGUNGSAPPARATES
    • Frakturen und Frakturtypen
    • Gelenksverletzungen

Kapitel anzeigen

TAB Lehrinhalte
Trainingslehre

Im ersten Teil der Trainingslehre werden die Grundlagen des Trainings, wie Trainingsprinzipien, Prinzipien der Trainingsgestaltung, Trainingsmethoden und die Faktoren der sportlichen Leistung vermittelt.
Da die Leistungsfähigkeit, Leistungsdiagnostik, Training und Wettkampf, in enger Wechselwirkung zueinander stehen, werden sie auch dementsprechend im Kurs unterrichtet.

Im zweiten Teil der Trainingslehre wird das Training als komplexer Handlungsprozess und im Zusammenhang mit Planung, Ausführung und Evaluation definiert und bewertet.
Ein wichtiger Teil der Trainingslehre ist nach wie vor die Trainingsplangestaltung, die mit Beispielen über die Möglichkeiten einer Trainingsplangestaltung praktisch vermittelt werden.

Um das Thema der Trainingswissenschaft zu vertiefen, laden wir regelmäßig internationale Top-Dozenten wie Univ. Prof. Dr. Paul Haber und Prof.em. Dr.phil. Dr.med. Dr. hc Jürgen Weineck zu uns in die Academy ein.

Unter anderem sind sie für die Bücher "Optimales Training" (Jürgen Weineck) und "Leistungsphysiologie" (Paul Haber) in der Trainingswissenschaft bekannt.


  • BEGRIFFSBESTIMMUNG DES TRAININGS
    • Die komplexe sportliche Leistung - Leistungskomponenten
    • Biologische Grundlagen des Trainings
    • Belastungskomponenten
    • Die Prinzipien der Trainingsgestaltung
    • Überbelastungen
    • Funktionelle Anpassungen durch Bewegungstraining
  • FAKTOREN DER SPORTLICHEN LEISTUNG
    • Trainingsziele
    • Trainingsinhalte
    • Trainingsmethoden
    • Trainingsmittel
    • Die sportmotorischen Hauptbeanspruchungsformen
  • KONDITIONSTRAINING - AUSDAUER
    • Positive Anpassungsveränderungen durch Ausdauertraining
    • Formen der Ausdauer
    • Trainingsmethoden der Ausdauer
  • KRAFTTRAINING
    • Wirkungen des Krafttrainings auf die Skelettmuskulatur 
    • Arbeitsweisen der Muskulatur
    • Muskelfasertypen
    • Trainingsmethoden des Krafttrainings 
    • Allgemeine Methodische Grundsätze
    • Intensivierungstechniken
    • Trainingsmittel
    • Organisationsformen
  • SCHNELLIGKEITSTRAINING
    • Training zur Verbesserung der Aktions - und Frequenzschnelligkeit
    • Training zur Verbesserung der Reaktionsschnelligkeit
    • Schnelligkeit als komplexe Fähigkeit
  • BEWEGLICHKEITSTRAINING
    • Determinaten der Beweglichkeit 
    • Methodische Grundsätze - Beweglichkeitstrainings
    • Dehnmethoden
    • Belastungskomponenten von Dehnmethoden
  • KOORDINATION
    • Die koordinative Fähigkeiten
    • Aspekte der Koordination
  • TECHNIKTRAINING
    • Physiologische Grundlagen von Bewegungsabläufen
    • Motorisches Lernen (Lernen der sportlichen Techniken) 
    • Methoden und methodische Grundsätze des Techniktrainings
  • TRAININGSMETHODIK
    • Methodische Grundprinzipien
    • Methodische Übungsreihe
    • Die Trainingseinheit

Kapitel anzeigen

Modul Kindertrainer A-Lizenz

Alle Kapitel der Fächer anzeigen

TAB
Didaktische Grundlagen des Lehrens und Lernens von Bewegungen
Das Unterrichtsfach "Didaktische Grundlagen des Lehrens und Lernens von Bewegungen bei Kindern" befasst sich mit den pädagogischen Methoden und Strategien, die für die effektive Vermittlung von Bewegungskompetenzen an Kinder wichtig sind. In diesem Fach werden Lehrkräfte und Pädagogen dazu ausgebildet, wie sie Bewegungsaktivitäten für Kinder altersgerecht planen, organisieren und durchführen können. Dabei werden sowohl theoretische als auch praktische Aspekte behandelt, einschließlich der Anpassung von Unterrichtsmethoden an die individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten der Kinder. Ziel ist es, Lehrkräfte in die Lage zu versetzen, Bewegungslernen für Kinder motivierend, sicher und effektiv zu gestalten, um ihre körperliche Entwicklung und Gesundheit zu fördern.

  • DIDAKTIK
    • Definition des Begriffes Didaktik
    • Definition des Begriffes Sportdidaktik
    • Fachdidaktische Positionen im Schulsport
    • Fundamentale Position - Spaßorientierung
    • Konservative Position - Sportartenprogramm
    • Alternative Position - Bewegungserziehung
    • Pragmatische Position - Handlungsfähigkeit
    • Grundsätze der Didaktik
    • Zentrale Theoriebereiche der Didaktik
    • Didaktisches Dreieck
    • Didaktischer Zirkel
  • METHODEN
    • Methodische Maßnahmen und Verfahrensweisen
    • Konzepte des Sportunterrichts
    • Vermittlungsverfahren
    • Induktiv
    • Deduktiv
    • Ganzheitlich
    • Methoden des motorischen Lernens
    • Teillernmethode
    • Ganzheitsmethode
    • Ganz-Teil-Ganz Methode
    • Methodische Übungsreihe
  • LERNEN UND LEHREN
    • Bewegungslernen und seine Phasen
    • Lernstufen nach Meinel/Schnabel
    • Konzepte des motorischen Lernens
    • Prinzipien des motorischen Lernens
  • VERMITTLUNGSMETHODEN
    • Induktives Lehren
    • Deduktives Lehren
    • Vermittlungsmodelle
    • Kybernetisches Modell
    • Handlungsmodell
    • Stufenmodell
  • PÄDAGOGISCH-DIDAKTISCHE PRINZIPIEN
    • Ganzheitlich
    • Partnerschaftlich
    • Selbstständig
  • BEWEGUNGSFELDER ANSTELLE VON SPORTARTEN
    • Laufen, Springen, Werfen
    • Bewegen an Geräten
    • Bewegen im Wasser
    • Gleiten, Rollen, Fahren
    • Gestalten, Tanzen, Darstellen
    • Spielen in und mit Regelstrukturen
    • Ringen und Kämpfen
  • ZIELE DER BEWEGUNGSFELDORIENTIERUNG
    • Sammeln vielfältiger Bewegungserfahrungen
    • Schaffung einer breiten Basis an Sportarten übergreifenden Fertigkeiten
  • BEWEGUNGSBEDÜRFNISSE DER KINDER
    • Grundtätigkeiten
    • Vorschulstufe und Grundschule

Kapitel anzeigen

TAB
Entwicklung der koordinativen Fähigkeiten

Koordinative Fähigkeiten beschreiben Fähigkeiten, welche primär durch Prozesse der Bewegungssteuerung und -regelung bestimmt werden. Nach Weineck (2014) befähigen diese eine Person, motorische Aktionen (also Bewegungen) in vorhersehbaren (Stereotyp) und unvorhersehbaren (Anpassung) Situationen sicher und ökonomisch zu beherrschen und Bewegungen schnell zu erlernen. Die höhere Ökonomie durch gut entwickelte koordinative Fähigkeiten erlaubt es, gleiche Bewegungen mit einem geringeren Aufwand an Muskelkraft, und damit energiesparend, zu vollziehen. Außerdem können durch eine gut entwickelte Koordination neue sportmotorische Fähigkeiten leichter erlernt werden. Zu den koordinative Fähigkeiten gehören unter anderem die Orientierungsfähigkeit, Reaktionsfähigkeit und Rhythmusfähigkeit.


  • In Kürze werden hier die detaillierten Kapitel zum Unterrichtsfach verfügbar sein!

Kapitel anzeigen

TAB
Erlebnispädagogik - Sportspiele Outdoor
Die Erlebnispädagogik im Bereich der Sportspiele im Freien verbindet pädagogische Ansätze mit outdoor-spezifischen Aktivitäten, um eine ganzheitliche Lernerfahrung zu ermöglichen. Dabei werden Sportspiele und Bewegungsaktivitäten in natürlichen Umgebungen wie Wäldern, Parks oder auf Spielplätzen durchgeführt. Durch diese praxisorientierte Herangehensweise werden nicht nur motorische Fähigkeiten und Teamarbeit gefördert, sondern auch soziale Kompetenzen, Selbstbewusstsein und Problemlösungsfähigkeiten gestärkt.

Die Auswahl der Spiele und Aktivitäten erfolgt unter Berücksichtigung des Alters der Teilnehmer, ihrer Fähigkeiten und der Lernziele. Typische Elemente können sein: Kooperative Spiele zur Förderung des Teamgeistes, Herausforderungen zur Stärkung des Selbstvertrauens und der Überwindung von Ängsten, sowie Reflexionsphasen, um die gemachten Erfahrungen zu verarbeiten und für den Alltag nutzbar zu machen.

Durch die Kombination von Bewegung, Naturerfahrung und pädagogischen Methoden bietet die Erlebnispädagogik im Bereich der Sportspiele im Freien eine effektive Möglichkeit, Kinder und Jugendliche ganzheitlich zu fördern und ihre Persönlichkeitsentwicklung positiv zu beeinflussen.

  • In Kürze werden hier die detaillierten Kapitel zum Unterrichtsfach verfügbar sein!

Kapitel anzeigen

TAB
Grundlagen der Sportpädagogik
Die Grundlagen der Sportpädagogik umfassen die theoretischen Konzepte und praktischen Ansätze, die für den Sportunterricht und die Bewegungsvermittlung relevant sind. Dies beinhaltet pädagogische Theorien, Lehr- und Lernprozesse, Didaktik und Methodik sowie die Förderung der ganzheitlichen Entwicklung der Schülerinnen und Schüler. Ziel ist es, Sport und Bewegung als Instrument zur persönlichen Entwicklung, sozialen Integration und Gesundheitsförderung zu nutzen.

  • In Kürze werden hier die detaillierten Kapitel zum Unterrichtsfach verfügbar sein!

Kapitel anzeigen

TAB
Grundlegende Bewegungsformen

Bewegung und Sport leisten einen grundlegenden Beitrag auf die körperliche, motorische, soziale, affektive, motivationale und kognitive Entwicklung eines Kindes. Eine wichtige Rolle in dieser Entwicklung spielen motorische Bewegungsgrundlagen.

Diese stellen die koordinativ-technischen Grundlagen des erweiterten Bewegungslernens dar und sollen Kindern dabei helfen, anspruchsvollere, spezifische Übungen in Zukunft leichter zu erlernen und zu automatisieren. Auch fordern die Übungen ein gewisses Maß and Selbstüberwindung der Kinder. Zu diesen Übungen zählen beispielsweise die Rolle vorwärts und rückwärts, das Rad, der Kopfstand, und vieles mehr. Im Zuge des Unterrichts wird unter anderem auf den methodischen Aufbau der Übungen, mögliche Hilfestellungen sowie erleichternde und erschwerende Alternativen eingegangen. Auch werden die Bewegungen in Teilbewegung gespalten um eine detaillierte Bewegungsanalyse zu ermöglichen


  • In Kürze werden hier die detaillierten Kapitel zum Unterrichtsfach verfügbar sein!

Kapitel anzeigen

TAB
Kinderernährung

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist für Kinder von entscheidender Bedeutung, um ein gesundes Wachstum und eine normale Entwicklung zu unterstützen. Im Fach Kinderernährung werden die Teilnehmer:innen an die vier Ernährungsphasen des Kindesalters herangeführt. Dabei werden Ernährungsfehler und ihre Folgen, wie etwa Übergewicht und Nahrungsmittelunverträglichkeiten, besprochen.

Eine gesunde Ernährung für Kinder sollte ausgewogen und abwechslungsreich sein, wobei alle Nährstoffe berücksichtigt werden müssen. Kinder sollten genügend Obst und Gemüse, Vollkornprodukte, proteinreiche Lebensmittel wie Fisch, Fleisch und Hülsenfrüchte sowie gesunde Fette und Kohlenhydrate zu sich nehmen. Es ist auch wichtig, verarbeitete und zuckerhaltige Lebensmittel sowie gesättigte und trans-Fette zu begrenzen.

Kinder sollten außerdem genug Wasser trinken, um hydratisiert zu bleiben. Gesüßte Getränke wie Limonade und Fruchtsäfte sollten vermieden werden, da sie viel Zucker enthalten. Milchprodukte sind eine gute Quelle für Kalzium und andere Nährstoffe, sollten aber nicht im Übermaß konsumiert werden. Ein gesundes Frühstück ist eine wichtige Mahlzeit für Kinder, da es ihnen die Energie und Nährstoffe liefert, die sie benötigen, um den Tag zu beginnen. Es kann auch dazu beitragen, das Konzentrations- und Lernvermögen zu verbessern. Eine ausgewogene Frühstücksmahlzeit könnte zum Beispiel Haferflocken, Vollkornbrot, Obst und Milchprodukte beinhalten.

Weiters benötigen Kinder oft zusätzliche Nahrung, um ihren Energiebedarf zu decken. Snacks und Zwischenmahlzeiten können dabei helfen, aber es ist wichtig, gesunde Optionen zu wählen. Obst, Gemüse, Nüsse, Joghurt und Vollkornprodukte sind gute Wahlmöglichkeiten, um den Hunger zu stillen.

Die Kursteilnehmer:innen werden sich mittels Statistiken den aktuellen Ernährungszustand von Kindern in Österreich ansehen. Darauf aufbauend werden die Grundsätze einer gesunden Kinderernährung im Hinblick auf Ernährungsempfehlungen, Frühstück und Jause und Essen nach den Ampelfarben durchgenommen. Mit praktischen Tipps und Tricks sowie tollen Rezeptbeispielen bekommen die Teilnehmer:innen schlussendlich noch den Grundstein für die Anwendung in der Praxis mit.


  • In Kürze werden hier die detaillierten Kapitel zum Unterrichtsfach verfügbar sein!

Kapitel anzeigen

TAB
Laufschule mit Kindern

Das klassische Laufen, so wie es als Hobbysport weit verbreitet und beliebt ist, ist mit Kindern nicht zielführend. Beim Training mit Kindern ist zu beachten, dass Monotonie vermieden wird um keine Bewegungsstereotypen auszuprägen. An erster Stelle steht der Spaß! Somit gilt beim Lauftraining mit Kindern, dass dieses immer spielerisch gestaltet sein muss, um für viel Abwechslung zu sorgen. Mittels unzähliger Spielvariationen kann für jedes gewünschte Ausdauerziel die passende Trainingseinheit geplant werden.

Außerdem stehen technische Fähigkeiten und koordinative Komponenten im Vordergrund, um eine qualitative Basis zu schaffen. Erst danach folgt die Entwicklung der konditionellen, energetischen Fähigkeiten. Auf diese Weise wird eine gesunde motorische Entwicklung gewährleistet und Schäden am Bewegungsapparat vorgebeugt. Für das Techniktraining eignet sich das Lauf ABC optimal. Die Grundübungen des Lauf ABCs sind unteranderem das Anfersen, der Kniehebelauf, der Hopserlauf und vieles mehr. Diese können in weiterer Folge mit diversen Zusatzelementen, zum Beispiel der Koordinationsleiter oder Hütchen, erweitert werden, um neue Reize zu schaffen.

Das abwechslungsreiche, koordinativ anspruchsvolle und spielerische Laufen bereitet den Kindern viel mehr Spaß, als monoton im Kreis zu laufen. Zufriedene und ausgeglichene Kinder sind für alle Beteiligten von Vorteil: Die Trainer, die Eltern und natürlich die Kinder selbst. Und schlussendlich wollen wir als Trainer, dass die Kinder wiederkommen!


  • ALLGEMEINES

  • SPORTMOTORISCHE HAUPTBEANSPRUCHUNGSFORMEN

    • Methodische Grundsätze im Kindertraining
    • Bedeutung von Koordination vor Kondition
    • Spielerische Durchführung der Technik- und Koordinationsübungen
    • Sportartspezifische Anwendung

  • TRAININGSMETHODISCHE GRUNDLAGEN

    • Techniktraining als Koordinationstraining
    • Optimales Einsetzen und Anpassen der Technik unter variablen Bedingungen

  • GRUNDÜBUNGEN - PRAXIS

    • Einführung in die Grundübungen des Lauf ABC
    • Kombination mit Zusatzelementen (Koordinationsleiter, Hütchen, Hürden)
    • Schulung unterschiedlicher Untergründe

  • GRUNDÜBUNGEN DER LAUFSCHUL

    • Anfersen
    • Kniehebelauf
    • Fußgelenksarbeit
    • Skippings
    • Rückwärtslauf
    • Überkreuzlauf
    • Hopserlauf

  • ERWEITERUNG DER LAUFSCHULE

    • Koordinations-Anforderungs-Regler (KAR)
    • Entwicklung der Bewegungstechnik von Grobform zu Feinform
    • Erschwerung der Technik zur Weiterentwicklung und Automatisierung

Kapitel anzeigen

TAB
Psychologie und Kommunikation
Die Verbindung von Psychologie und Kommunikation bei Kindern befasst sich mit der Erforschung der psychologischen Prozesse, die das Kommunikationsverhalten von Kindern beeinflussen, und wie Kommunikation wiederum die psychische Entwicklung von Kindern formt. Dies umfasst das Verständnis von kindlicher Emotionsregulation, kognitiver Entwicklung, sozialem Lernen und Spracherwerb im Kontext der Kommunikation. Durch die Anwendung psychologischer Erkenntnisse können Eltern, Pädagogen und Betreuer effektive Kommunikationsstrategien entwickeln, um das Verständnis, die Bindung und das Wohlbefinden von Kindern zu fördern. Dies kann dazu beitragen, positive zwischenmenschliche Beziehungen aufzubauen, Konflikte zu lösen und die soziale Kompetenz der Kinder zu stärken.

  • In Kürze werden hier die detaillierten Kapitel zum Unterrichtsfach verfügbar sein!

Kapitel anzeigen

TAB
Richtiges Sichern
Teilnehmer lernen die Grundlagen zum Thema richtiges Sichern, um Kindern ein gefahrenfreies und erfolgreiches Turnen an und mit Geräten zu ermöglichen. Dadurch soll das Bewegungslernen erleichtert und mögliche Ängste verringert werden! Dies ist aber nur möglich, wenn der/die Übende Vertrauen in die Hilfe stellende Person hat. Dieses Vertrauen muss langsam und gezielt aufgebaut werden, sowohl zwischen Lehrer und Schüler als auch zwischen Schüler und Schüler. Ziel des Helfen und Sichern ist es, das Miteinander wieder zu erfahren und zu erleben!

  • In Kürze werden hier die detaillierten Kapitel zum Unterrichtsfach verfügbar sein!

Kapitel anzeigen

TAB
Spezielle Physiologie

Kinder unterscheiden sich in ihrer Physiologie von Erwachsenen. Ihr Körper befindet sich noch in einem Entwicklungsprozess und durchläuft zahlreiche Veränderungen, um zu einem ausgewachsenen Körper heranzuwachsen. Dabei werden nicht nur hormonelle Veränderungen, aber auch Veränderungen an Gehirn und Nervensystem, motorischen Fähigkeiten, und dem aktiven und passiven Bewegungsapparat durchlaufen. Auch das Herz-Kreislaufsystem verändert sich im Kindes- und Jugendalter, weswegen auch Blutdruck, Thermoregulation, Atemfrequenz und VO2max eine Rolle spielen.

Im Zuge der Vorlesung werden Bewegungsmangelerscheinungen wie Haltungsschwächen, Übergewicht und Kreislaufregulationsstörungen besprochen. Teilnehmer werden über die Folgen und gesundheitlichen Gefahren dieser Mangelerscheinungen aufgeklärt und lernen diese, sowie andere häufige Probleme wie Kinderasthma und Wachstumsschmerzen entsprechend bei Übungen zu berücksichtigen.

Einige Merkmale der speziellen Physiologie von Kindern sind unter anderem:

  • Wachstum und Entwicklung: Kinder durchlaufen einen schnellen Wachstums- und Entwicklungsprozess in den ersten Lebensjahren, der viele Veränderungen in der Körpergröße, -form und -funktion mit sich bringt.
  • Hormone: Die Hormonproduktion und -regulation unterscheidet sich bei Kindern von der bei Erwachsenen. Die Hormone spielen eine wichtige Rolle bei der Knochenentwicklung, dem Stoffwechsel, der Sexualentwicklung und dem Wachstum.
  • Immunsystem: Das Immunsystem von Kindern ist noch nicht vollständig ausgebildet und daher anfälliger für Infektionen. Es entwickelt sich im Laufe der Kindheit und Adoleszenz und wird durch Exposition gegenüber Krankheitserregern und Impfungen gestärkt.
  • Atmung: Die Lungenkapazität von Kindern ist geringer als die von Erwachsenen. Ihr Atemmuster unterscheidet sich auch von dem von Erwachsenen.
  • Herz-Kreislauf-System: Das Herz-Kreislauf-System von Kindern ist noch nicht vollständig ausgereift und daher empfindlicher gegenüber Veränderungen. Kinder haben eine höhere Herzfrequenz und ein geringeres Schlagvolumen als Erwachsene.

Insgesamt haben Kinder eine einzigartige Physiologie, die sich ständig verändert und weiterentwickelt. Es ist wichtig, diese Unterschiede zu berücksichtigen, um die Gesundheit und das Wohlbefinden von Kindern zu erhalten und zu fördern.


  • In Kürze werden hier die detaillierten Kapitel zum Unterrichtsfach verfügbar sein!

Kapitel anzeigen

TAB
Spiel und Bewegungspädagogik - Sportspiele Indoor
Das Spielen ist die elementarste Form des Bewegungslernens von Kindern. Um das Lernumfeld für Kinder angenehm zu gestalten und Bewegungsmuster effektiv zu erlernen, gibt es einige grundlegene Prinzipien zu beachten. Zu Beginn wird die Bewegungspädagogik nach Hengstenberg besprochen und dessen ganzheitlicher Ansatz beleuchtet. Dabei werden wichtige Prinzipien der Bewegungspädagogik beleuchtet, methodische Grundlagen besprochen und die Funktionalität unterschiedlicher Spielformen behandelt. Weiters auf das Umsetzen von Spielen in der Praxis eingegangen, um später selbst in der lage zu sein, Kinder in diverse Spiele einzuführen.

Im zweiten Teil der Vorlesungen wird eine Vielzahl an Indoorspielen vorgestellt und ausprobiert, um als zukünftige/r Kindertrainer/in ein breites Reportoir an Spielen zur Verfügung zu haben und abwechslungsreiche, unterhaltsame und effektive Spieleinheiten mit Kindern durchführen zu können.

  • In Kürze werden hier die detaillierten Kapitel zum Unterrichtsfach verfügbar sein!

Kapitel anzeigen

TAB
Stundengestaltung & Trainingslehre
Die spezielle Trainingslehre beim Kindertraining umfasst unter anderem die motorische Entwicklung sowie koordinative Fähigkeiten und Koordinationstraining im Kindes- und Jugendalter. Auch Schnelligkeitstraining, Ausdauertraining und Krafttraining werden im Hinblick auf Definition, Physiologie, Entwicklung und Durchführung betrachtet.

Teilnehmer lernen außerdem, wie eine Einheit optimal aufgebaut wird. Gütekriterien und Ziele des Unterrichts werden besprochen, damit fachliche Korrektheit, Leistungserwartungen und Strukturierung des Unterrichtsablauf reibungslos funktionieren. Der Aufbau einer Unterrichtseinheit wird Einleitung, Hauptteil und Cool Down unterteilt und jeder Abschnitt wird genau beleuchtet. Teilnehmer müssen ihr Vorwissen aus den anderen Fächern nun einbringen und kombinieren, um Kindern eine sichere, effektive Sporteinheit unter korrekten Bedingungen bieten zu können.

In der Sportmethodik geht es um Verfahren zur Vermittlung von Lernzielen. Daher erlernen Teilnehmer hier wichtige Faktoren wie die Wahl der optimalen Lehrmethode und Organisationsform, der optimalen Betriebsform (Frontal-, Gruppen- oder Einzelbetrieb), die Wahl der optimalen Lernhilfen und vieles mehr.

Schlussendlich steht die Stundenbildgestaltung im Fokus. Teilnehmer lernen, welche Zweck ein Stundenentwurf hat und was bei der Erstellung berücksichtigt werden sollte.

  • In Kürze werden hier die detaillierten Kapitel zum Unterrichtsfach verfügbar sein!

Kapitel anzeigen

TAB
Stundengestaltung - praktischer Lehrauftritt

  • In Kürze werden hier die detaillierten Kapitel zum Unterrichtsfach verfügbar sein!

Kapitel anzeigen

TAB
Training bei Übergewicht

Übergewicht bei Kindern ist ein wachsendes Problem, das langfristige gesundheitliche Auswirkungen mit sich zieht. Regelmäßiges Training kann Kindern helfen, ein gesundes Körpergewicht zu erreichen und aufrechtzuerhalten. Es ist jedoch wichtig, dass das Training auf ihre Bedürfnisse und Fähigkeiten abgestimmt ist. Im Fach Training bei Übergewicht lernen unsere Teilnehmer:innen die physiologischen und psychischen Begleiterscheinungen von Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen kennen. Sie lernen, welche Ursachen hinter Übergewicht stehen können und welche Interventionsmöglichkeiten es gibt. Ernährungstraining und Psychosozialtraining werden dabei eingehender betrachtet, der Fokus liegt jedoch speziell auf Bewegungstraining.

Kinder mit Übergewicht sollten sich an ein Programm gewöhnen, das ihre körperlichen Fähigkeiten berücksichtigt. Eine Möglichkeit ist, mit einfachen Aktivitäten zu beginnen, wie zum Beispiel Spaziergänge oder Fahrradfahren. Teilnehmer:innen lernen, mit welchen Ausdauersportarten die Grundlagenausdauer effektiv und sicher erhöht werden kann und wie die Kraftfähigkeit und Koordination am Besten verbessert werden. Eltern und Erziehungsberechtigte sollten die Kinder unterstützen, indem sie ihnen beim Training Gesellschaft leisten und sie motivieren.

Das Training sollte außerdem vielfältig sein und verschiedene Aktivitäten umfassen, um den Kindern Spaß zu bereiten und zu vermeiden, dass es langweilig wird. Dazu gehören Spiele, Sportarten oder Tanzkurse, die die Kinder ausprobieren können. Das Training muss regelmäßig und kontinuierlich sein, um die Gesundheitsvorteile zu maximieren.

Neben körperlichen Vorteilen kann das Training auch das Selbstbewusstsein und die sozialen Fähigkeiten der Kinder verbessern. Wenn durch das Training Erfolgserlebnisse erzielt werden, können die Kinder an Selbstvertrauen gewinnen und ihre Liebe zur Bewegung entwickeln, um auch an anderen Aktivitäten Gefallen zu finden. Sie lernen, als Teil einer Gruppe zu arbeiten und soziale Fähigkeiten wie Kommunikation und Zusammenarbeit zu entwickeln.

Zusammenfassend ist das Training mit übergewichtigen Kindern wichtig, um ihnen zu helfen, ein gesundes Körpergewicht zu erreichen und langfristig aufrechtzuerhalten. Eltern und Erziehungsberechtigte sollten das Training auf die Fähigkeiten und Bedürfnisse ihrer Kinder abstimmen und eine vielfältige Auswahl an Aktivitäten anbieten, um es interessant und motivierend zu halten. Durch das Training können die Kinder auch ihr Selbstbewusstsein und ihre sozialen Fähigkeiten verbessern, was zu langfristigen Vorteilen für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden führen kann.


  • In Kürze werden hier die detaillierten Kapitel zum Unterrichtsfach verfügbar sein!

Kapitel anzeigen

TAB
Training bei Fehlhaltungen

Haltungsschwächen sind oftmals auch schon im jungen Kindesalter ausgeprägt. Diese führen speziell bei Kindern im Wachstum zu Fehlhaltungen, welche im Zuge des Älterwerdens schwieriger mit Training auszugleichen sind. Damit diese Haltungsschwächen nicht zu Problemen werden, sollte früh genug mit korrektem Training gegengesteuert werden. Schuld an diesen Haltungsschwächen sind auch bei Kindern schon oft alltagsbedingte Dysbalancen, einseitige Belastungen und unergonomische Verhaltensmuster.

Häufig zu beobachten ist eine übermäßige Kyphose im Brustwirbelsäulenbereich, bei welcher die Schultern nach vorne fallen und der Rücken rund wird. Durch gezieltes Training von Rumpf- und Rückenmuskulatur kann die Haltung verbessert und zukünftige Beschwerden vorgebeugt werden.

Im Zuge des Unterrichts lernen unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer, diverse Haltungsschwächen und die Ursachen dafür zu erkennen. In weiterer Folge werden sie mit dem nötigen Wissen ausgestattet, diesen entgegenzuwirken. Bei Haltungsschwächen bieten sich diverse Trainingsmaßnahmen wie Schwimmen, Laufen oder Ballspiele an. Aber auch die Trainingsmethode Kraftausdauer kann mit speziellem Rückentraining, Stabilisationstraining mit dem eigenen Körpergewicht oder mit Fitnesskleingeräten zu Haltungsverbesserungen führen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen, welche Übungen besonders effektiv sind und erarbeiten eine Trainingseinheit für Kinder mit Haltungsschwächen der Wirbelsäule (Hohlkreuz und Rundrücken).

Das Training bei Fehlhaltungen sollte auf die individuellen Bedürfnisse und Voraussetzungen des Kindes angepasst werden. Hierbei ist es wichtig, dass das Training regelmäßig und unter fachkundiger Anleitung durchgeführt wird. Das Training sollte dabei aus Übungen zur Stärkung der Rumpfmuskulatur, Dehnübungen und auch koordinativen Übungen bestehen.


  • In Kürze werden hier die detaillierten Kapitel zum Unterrichtsfach verfügbar sein!

Kapitel anzeigen

Unser Qualitätsmerkmal - Staatlich geprüft

Ausbildungszertifizierung

Das Grundmodul Sportkompetenz ist unter folgender Nummer von der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen: 7324018c. Die ZFU ist die Zentralstelle für Fernunterricht in Deutschland und arbeitet auf der Grundlage des Fernunterrichtsschutzgesetzes (FernUSG). Sie entscheidet bundesweit über die Zulassung von Fernlehrgängen, um einen fachlich korrekten und insgesamt professionellen Fernlehrgang zu garantieren.

ZFU Siegel

Institutszertifizierung

Als anerkannte Einrichtung in der Erwachsenenbildung werden unsere Lehrpläne regelmäßig evaluiert und von staatlichen Einrichtungen und Förderstellen anerkannt. Wir sind ständig bemüht, die aktuellen Qualitätsstandards zu übertreffen, um Ihnen die bestmöglichen Ausbildungen garantieren zu können. Überzeugen Sie sich selbst von unseren Zertifizierungen.

www.tuv.at oe-cert.at

Förderung & Bildungskarenz - so funktionierts

Kann ich mir die Ausbildung fördern lassen?

Für Ausbildungen an der Flexyfit Sports Academy gibt es eine Vielzahl an Förderungsmöglichkeiten. Bundesländerspezifische und EU-Förderungen sowie steuertechnische Möglichkeiten bilden dafür die Grundlage.

Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass für die Entscheidung über die Vergabe bzw. Förderhöhe ausschließlich die jeweilige Förderstelle verantwortlich ist.

Gerne helfen wir dabei, eine passende Förderstelle zu finden und stellen alle Kursinformationen zusammen, die Sie für einen Förderantrag brauchen. Den Antrag selbst müssen Sie bei den Förderstellen einbringen.

Eine Übersicht der wichtigsten Förderstellen finden Sie hier.

Wie läuft die Förderung ab?

Abhängig vom Förderinstitut werden die Ausbildungskosten nach bestätigtem Förderansuchen entweder direkt übernommen (z.B. AMS), oder Ihnen nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss vollständig oder anteilig zurückgezahlt (z.B. waff). Bitte erkundigen Sie sich eigenständig bei den Förderinstituten, wie die Finanzierung funktioniert.

Kann ich mir für die Ausbildung Bildungskarenz nehmen?

Ja, der Großteil unserer Lehrgänge sind für die Bildungskarenz geeignet.

Wenn Sie sich weiterbilden wollen, ohne ihr Arbeitsverhältnis zu kündigen, können Sie mit Ihrer Arbeitgeberin oder Ihrem Arbeitgeber eine Bildungskarenz vereinbaren. Das bedeutet Sie werden für die Dauer der Weiterbildung von der Arbeit freigestellt.

Planen Sie jetzt Ihre Bildungskarenz mit uns! In einem persönlichen, unverbindlichen Beratungsgespräch klären wir mit Ihnen gerne Ihre individuellen Ausbildungswünsche ab.

Wie läuft die Bildungskarenz ab?

Sie können Ihre Bildungskarenz von maximal 1 Jahr innerhalb von 4 Jahren konsumieren - es gibt 3 Möglichkeiten:

  • Bildungskarenz auf 12 Monate
  • Bildungskarenz aufgeteilt, allerdings muss jeder Teil mind. 2 Monate dauern. Die Teile müssen innerhalb von 4 Jahren konsumieren.
  • Bildungskarenz mit einer Bildungsteilzeit auf 2 Jahre verteilt

Wichtig ist, dass ihr Arbeitgeber mit einer Bildungskarenz einverstanden ist. Sie weisen die von uns ausgestellten Bildungspläne im Ausmaß von 20 Stunden pro Woche bei einer Vollzeit Bildungskarenz, oder mind. 10 Stunden bei einer Teilzeit Bildungskarenz nach.

Sie müssen regelmäßig den Fortschritt der Ausbildung nachweisen. Zum Beispiel in Form von Prüfungen oder Anwesenheitsbestätigung, die Sie von uns ausgestellt bekommen.

Karriere danach - so kann es nach der Ausbildung weitergehen

Was machen Kindertrainer?

Kindertrainer organisieren kindgerechte Bewegungs- und Sportspiele, sowohl Indoor als auch Outdoor. Dabei liegt der Fokus auf Prävention von Übergewicht sowie Erweiterung der motorischen Fähigkeiten.

Für Kindertrainer ist es auch Teil des Jobs, Fehlhaltungen bei Kindern zu erkennen und ihnen entgegenwirken, sowie Kinder bei der Entwicklung ihrer koordinativen Fähigkeiten unterstützen.

Auch die Ernährung der Kinder ist ein Thema, hier kann man z.B. Wissen zum Nährstoffbedarf von Kindern an die Eltern weitergeben.

Wo arbeiten Kindertrainer?

Als selbständige Dipl. Kindertrainer/In haben Sie die Möglichkeit, mit unterschiedlichen Vereinen, Kindergärten und Schulen zusammen zu arbeiten. Gemeinsam mit den Institutionen und/oder Eltern können Sie ganzheitliche Gesundheitskonzepte für Kinder erarbeiten und umsetzen.

Ob Sie sich dabei dann auf Training und Workshops mit Kindern fokussieren oder lieber Vorträge halten, ist Ihre Entscheidung.

Wie hilft mir Flexyfit bei der Jobsuche?

Auf unserer Plattform Sportkarriere listen wir immer wieder Job-Inserate von Fitnessstudios. Dort kannst du dich direkt auf Jobs als Fitnesstrainer, Filialleiter, Instructor oder Studiomitarbeiter bewerben.

sportkarriere.eu

HÄUFIGE FRAGEN

Wenn ich bereits eine Ausbildung gemacht habe, wird mir etwas angerechnet?

Wenn Sie bereits eine Ausbildung bei uns absolviert haben und Sie sich für einen weiteren Lehrgang interessieren, dann wird Ihnen das Modul Sportkompetenz angerechnet.

Bei einem Studium an einer Universität können wir manchmal vereinzelte Fächer anrechnen. Haben Sie zum Beispiel eine Ausbildung im medizinischen Bereich gemacht, dann können erfahrungsgemäß oft die Fächer Anatomie und Physiologie angerechnet werden. Wenn Sie eine Ausbildung bei einem anderen Anbieter für Erwachsenenbildung (z.B. Online Trainer Lizenz, Vitalakademie, etc.) gemacht haben, müssen wir individuell beurteilen, ob etwas angerechnet werden kann.

Wie funktioniert die Ratenzahlung?

Unsere Ausbildungen können ganz bequem auf Raten bezahlt werden, Zusatzkosten entstehen dabei keine! Unser Team hilft Ihnen bei einem Zahlungsplan gerne weiter.

Wann muss ich meinen gebuchten Kurs bezahlen?

Nach Ihrer Buchung haben Sie Zugriff auf Ihr Akademiekonto und Ihre Lernunterlagen in vollem Umfang. Innerhalb von 14 Tagen können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Dadurch fallen Ihnen keine Kosten an! Die (erste) Rechnung wird Ihnen circa 3 Wochen nach der Anmeldung per Mail zugeschickt.

Dipl. Kindertrainer - Spezialisierung auf eine Trainerkarriere mit Sinn

Traumkarriere als Kinder- und Jugendtrainer

Fehlhaltungen, Übergewicht, Bewegungseinschränkungen - allesamt Einschränkungen, die man vielleicht eher mit älteren Menschen assoziieren würde. Dabei sind diese körperlichen Probleme bei Kindern und Jugendlichen mittlerweile weit verbreitet oder nehmen zumindest bereits hier ihren Ursprung. Durch gezieltes Training kann dem allerdings erfolgreich vorgebeugt werden.

Die Nachfrage nach Kindertrainern wächst stetig, da auch die Ursachen für oben genannte Probleme immer einschneidender in unserem Alltag werden. Kinder verbringen öfter Zeit vor ihrem Handy, dem Fernseher oder sonstigen Geräten, was Bewegungsmangel und einseitige Haltung mit sich bringt.

Die Aufgabe eines Kindertrainers ist nicht nur, solchen Haltungsfehlern und Bewegungsmangel entgegenzuwirken, sondern mit kindergerechten Bewegungsspielen das Interesse der Kinder an Sport langfristig zu wecken.

Was erwartet Sie in unserer Ausbildung?

In der Ausbildung zum Kindertrainer lernen Sie, wie Sie Sportstunden für Kinder planen und durchführen. Lernen Sie sowohl Sportspiele für Indoor als auch Outdoor kennen. Auch Bewegungsformen, wie Rolle vorwärts und rückwärts, Kopfstand, oder das Turnen am Reck sind Teil der Ausbildung. Dabei zeigen wir Ihnen auch, wie Sie Kinder bei Übungen richtig sichern können.

Sie lernen außerdem die physiologischen und psychischen Begleiterscheinungen von Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen kennen. Dabei lernen Sie, welche Ursachen hinter Übergewicht stehen können und welche Interventionsmöglichkeiten es gibt. Auch Kinderernährung ist ein Teil der Ausbildung zum Kindertrainer. Sie erhalten einen Einblick in gesunde Kinderernährung und die 4 Ernährungsphasen des Kindesalters.

Wir zeigen Ihnen zudem, wie Sie Fehlhaltungen bei Kindern erkennen und entgegenwirken können und Kindern bei der Entwicklung ihrer koordinativen Fähigkeiten unterstützen können. Auch Didaktik, Pädagogik und Psychologie sind ein wesentlicher Bestandteil des Moduls.

Teilnahmebedingungen

  • Online oder schriftliche Anmeldung
  • körperliche Grundfitness
  • Mindestalter 18 Jahre (Bei Teilnehmern unter 18 Jahren ist die schriftliche Zustimmung der Eltern Voraussetzung für die Anmeldung)

Abschlusszeugnis

Unsere Zertifikate sind weltweit gültig und werden in verschiedenen Varianten ausgestellt. Sie erhalten unser Zertifikat auf Wunsch in mehren Sprachen (DE, EN, ES), mit länderspezifischen Informationen sowie mit und ohne Notendruck.

Alle diese Varianten stehen Ihnen ein Leben lang kostenlos zum Download auf Ihrem Online-Campus zur Verfügung. Darüber hinaus erhalten Sie, je nach dem von Ihnen erworbenen Lernpaket, ein Zertifikat Ihrer Wahl, das auf hochwertigem Sonderpapier mit Prägedruck ausgestellt wird.

Es wird folgende Urkunde (in mehren Sprachen DE, EN, ES) verliehen:

Österreich Fahne Schweiz Fahne ItalienFahne
"Diplom Kindertrainer"

Deutschland Fahne Liechtenstein Fahne Schweden Fahne
"Kindertrainer A-Lizenz"

Sie haben konkrete Fragen zur Ausbildung?

Wir freuen uns, Ihnen per Kontakt telefonisch, via E-Mail oder im Chat weiterhelfen zu können. Vielleicht finden Sie die Antwort auf Ihre Frage aber in unseren allgemeinen FAQ oder Kindertrainer FAQ.

Ablauf & Dauer - So funktioniert die Ausbildung

Die Ausbildung besteht aus 2 Modulen

Ihre Ausbildung beginnen Sie mit dem Basismodul Sportkompetenz. In 8 Fächern lernen Sie aus Videos und Skripten theoretisches Wissen, dabei schließen Sie jedes Fach mit einer kleinen Multiple-Choice Online-Prüfung ab.

Anschließend geht es an Ihre Fach-Spezialisierung, also Ihren gewählten Lehrgang.

(1)
Basis
Basismodul Sportkompetenz
ONLINE
Theoretisches Basiswissen in 8 Fächern.
(2)
A-Modul
Spezialisierung Diplom/A-Lizenz
ONE2ONE
Dieses Modul erweitert dein Fachwissen um professionelle Inhalte.

Dauer der Ausbildung

Da unsere Ausbildungen sehr flexibel gestaltet sind, hängt die Dauer der Ausbildung stark von der eigenen Lerninitiative, dem wöchentlichen Zeitaufwand sowie dem jeweiligen Vorwissen ab.

Starten Sie jederzeit!

Mit dem Basismodul Sportkompetenz können Sie jederzeit online starten. In diesem Modul eignen Sie sich wichtiges Grundwissen an, das im späteren Verlauf als Trainer helfen wird, wie etwa Trainingslehre oder Physiologie.

One2One mit zertifizierten Referenten

Sie wählen, mit wem, wann und wo Sie lernen. Der Referent geht im Unterricht gezielt auf Ihr Vorwissen ein und passt sich Ihrem Tempo an. Im One2One lernen Sie alles wissenswerte aus Theorie & Praxis

Ohne Fleiß kein Preis (oder Zertifikat)

Die Note erarbeiten Sie Sich mit praktischen Übungen und freiwilligen Zusatzaufgaben. Diese Übungen können von Trainingsprotokollen über schriftliche Ausarbeitungen bis zum Abfilmen von Übungen reichen.

Zu guter Letzt... ein Test

In Ihrer Ausbildung erwarten Sie sowohl Multiple Choice Online Zwischenprüfungen, sowie eine Abschlussprüfung in Präsenz.

ablauf_one2one_mobile

Lehrinhalte - Das lernen Sie in der Ausbildung

Lernumfang

648 E | Umfang

SPK

200

Sportkompetenz

PL

410

Präsenz | Selbstsstudium

RE

6

Literaturrecherche

TE

30

Praktische Umsetzung

AE

2

Zusatzaufgaben & Prüfungen

Diese Ausbildung ist ideal für eine Bildungskarenz geeignet. Die individuelle Prüfung und Genehmigung erfolgt durch die jeweilige Förderstelle. Für detaillierte Informationen zur Dauer und zum Ablauf der Bildungskarenz stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns, um einen Beratungstermin zu vereinbaren!

Modul Sportkompetenz

Alle Kapitel der Fächer anzeigen

TAB Lehrinhalte
Anatomie

Wir bilden die besten Trainerinnen und Trainer in der Fitnessbranche aus. Von Anfang bis zum Ende und darüber hinaus begleiten und betreuen wir unsere Absolventen/Innen.

Funktionelle Anatomie ist die Grundlage für jeden Trainer/jede Trainerin im Sport und Gesundheitsbereich. Mit diesem Fachkurs erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die Anatomie des menschlichen Körpers und erwerben damit ein profundes Wissen.

Der Kurs wird so lebendig und verständlich wie möglich gestaltet, mit Hilfe verschiedener Lehr- und Lerntechniken - angepasst auf die Bedürfnisse von Fitness & PersonaltrainerIn.
 
Ziel ist es, die Zusammenhänge von Bewegungsabläufen zu erkennen und die wichtigsten lateinischen Fachausdrücke zu verstehen.


  • ZELLLEHRE (ZYTOLOGIE)
    • Allgemeiner Aufbau der Zelle
  • GEWEBELEHRE (HISTOLOGIE)
    • Epithelgewebe
  • BINDE-, STÜTZ- & MUSKELGEWEBE
    • Das Bindegewebe
    • Das Stützgewebe
    • Muskelgewebe
  • NERVENGEWEBE
    • Funktionelle und strukturelle Abgrenzung
    • Aufbau einer Nervenzelle
    • Hilfsstrukturen des Nervengewebes
    • Aufgabe des Nervengewebes
  • ORIENTIERUNG AM MENSCHLICHEN KÖRPER
    • Hauptachsen und -ebenen
    • Lage- und Richtungsbezeichnungen
  • KNOCHENLEHRE (OSTEOLOGIE)
    • Knochenarten
    • Truncus
    • Obere Extremität
    • Untere Extremität
  • GELENKE
    • Arten
    • Hilfseinrichtungen der Gelenke
    • Bewegungsbeschreibung der Gelenke
    • Gelenksformen
    • Die wichtigsten Gelenke
  • QUERGESTREIFTER MUSKEL
    • Aufbau
    • Einteilung der Muskeltypen
    • Hilfseinrichtungen des aktiven Bewegungsapparats
  • M. TRAPEZIUS (TRAPEZMUSKEL)
  • M. RHOMBOIDEUS MAJOR (GROSSER RAUTENMUSKEL)
  • M. SERRATUS ANTERIOR (VORDERER SÄGEMUSKEL)
  • M. DELTOIDEUS (DELTAMUSKEL)
  • M. PECTORALIS MAJOR (GROSSER BRUSTMUSKEL)
  • M. LATISSIMUS DORSI (BREITER RÜCKENMUSKEL)
  • DIE ROTATORENMANSCHETTE
    • M. infraspinatus (Untergrätenmuskel)
    • M. supraspinatus (Obergrätenmuskel)
    • M. teres minor (kleiner Rundmuskel)
    • M. subscapularis (Unterschulterblattmuskel)
    M. TERES MAJOR (GROSSER RUNDMUSKEL)
  • M. BICEPS BRACHII (ZWEIKÖPFIGER ARMBEUGER)
  • M. BRACHIALIS (ARMBEUGER)
  • M. BRACHIORADIALIS (OBERARMSPEICHENMUSKEL)
  • M. TRICEPS BRACHII (DREIKÖPFIGER ARMSTRECKER)
  • M. ILIOPSOAS (LENDENMUSKEL)
    • M. psoas Major und M. psoas minor
    • M. iliacus (Darmbeinmuskel)
    M. GLUTEUS MAXIMUS (GROSSER GESÄSSMUSKEL)
  • M. GLUTEUS MEDIUS (MITTLERER GESÄSSMUSKEL)
  • M. GLUTEUS MINIMUS (KL. GESÄSSMUSKEL)
  • M. TENSOR FASCIAE LATAE (OBERSCHENKELBINDENSPANNER)
  • M. QUADRICEPS FEMORIS (VIERKÖPF. SCHENKELMUSKEL)
  • M. BICEPS FEMORIS (ZWEIKÖPFIGER SCHENKELMUSKEL)
  • M. SEMIMEMBRANOSUS (PLATTENSEHNENMUSKEL)
  • M. SEMITENDINOSUS (HALBSEHNIGER MUSKEL)
  • M. SARTORIUS (SCHNEIDERMUSKEL)
  • M. PECTINEUS (KAMMMUSKEL)
  • M. GRACILIS (SCHLANKER MUSKEL)
  • M. ADDUCTOR LONGUS (LANGER SCHENKELANZIEHER)
  • M. ADDUCTOR BREVIS (KURZER SCHENKELANZIEHER)
  • M. ADDUCTOR MAGNUS (GROSSER SCHENKELANZIEHER)
  • M. GASTROCNEMIUS (ZWILLINGSWADENMUSKEL)
  • M. SOLEUS (SCHOLLENMUSKEL)
  • M. TIBIALIS ANTERIOR (VORDERER SCHIENBEINMUSKEL)
  • M. TIBIALIS POSTERIOR (HINTERER SCHIENBEINMUSKEL)
  • M. RECTUS ABDOMINIS (GERADER BAUCHMUSKEL)
  • M. OBLIQUUS INTERNUS ABDOMINIS (INNERER SCHRÄGER BAUCHMUSKEL)
  • M. OBLIQUUS EXTERNUS ABDOMINIS (ÄUSSERER SCHRÄGER BAUCHMUSKEL)
  • M. TRANSVERSUS ABDOMINIS (QUERENDER BAUCHMUSKEL)
  • M. QUADRATUS LUMBORUM (VIERECKIGER LENDENMUSKEL)
  • DIAPHRAGMA (ZWERCHFELL)
  • M. ERECTOR SPINAE (RÜCKENSTRECKER)
  • VOKABEL LISTE

Kapitel anzeigen

TAB Lehrinhalte
Ernährung

In der allgemeinen Sporternährung werden unsere Teilnehmer an die Grundzüge der Ernährung herangeführt.

Als Basis wird die Zusammensetzung unserer Ernährung mit Makro- und Mikronährstoffen, sowie der Wasserhaushalt besprochen. Um verschiedene Zusammenhänge zu verstehen, wird detailliert auf den Energiehaushalt eingegangen.

Des Weiteren wird die Wirkung der einzelnen Nahrungsbestandteile auf den menschlichen Körper, sowie deren Bedeutung im sportlichen Bereich besprochen.


  • ZUGÄNGE DER ERNÄHRUNG
    • Wissenschaftlicher Zugang
    • Alternative Zugänge
    • Moderne Leistungsdiäten
    • Ist- und Soll-Zustand
  • GRUNDLAGEN EINER GESUNDEN ERNÄHRUNG
    • Makronährstoffe
    • Mikronährstoffe
    • Wasserhaushalt Allgemein

Kapitel anzeigen

TAB Lehrinhalte
Grundlagen der Betrieblichen Gesundheitsförderung

In vielen Unternehmen ist die betriebliche Gesundheitsförderung inzwischen eine beliebte Methode, um die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu stärken, Krankheiten vorzubeugen und so das Wohlbefinden der Mitarbeiter zu stärken.

Warum betriebliche Gesundheitsförderung so wichtig ist, wird in einer Einführung in die betriebliche Gesundheitsförderung aufgezeigt, Herausforderungen der betrieblichen Gesundheitsförderung dargestellt und verbreitete Organisationskrankheiten besprochen.

Außerdem lernen die KursteilnehmerInnen, welche Erfolgsfaktoren der betrieblichen Gesundheitsförderung es gibt, welchen Nutzen die Beschäftigten und das Unternehmen daraus ziehen und natürlich bewährte Vorgehensweisen und Instrumente.

Dazu werden verschiedene Betätigungsfelder und Maßnahmen dazu vorgestellt und den Kursteilnehmern auch erklärt, wie man in solche Firmen kommt, Konzepte erstellt und andere wichtige organisatorische Dinge abklärt.
Die KursteilnehmerInnen bekommen Praktische Beispiele gezeigt und bekommen in dieser Einheit auch die Möglichkeit, das Gelernte in einer Gruppenarbeit anzuwenden.


  • EINFÜHRUNG
    • Definition Gesundheit
    • Aufgaben eines BGF Projektes
    • Herausforderungen für die BGF
  • ERFOLGSFAKTOREN FÜR BGF
    • Nutzen für die Beschäftigten
    • Nutzen für das Unternehmen
    • Bewährte Instrumente und Betätigungsfelder
  • ERSTE SCHRITTE ALS TRAINER IM BEREICH DER BGF
    • Allgemeine Fragen
  • GESUNDHEITSRELEVANTE VERÄNDERUNGEN
    • Aktiver und passiver Bewegungsapparat
    • Herz-Kreislaufsystem
    • Ernährung 
    • Stressbewältigung
  • ORGANISATIONSKRANKHEITEN
    • Mobbing
    • Burnout
    • Innere Kündigung
  • ÜBUNGSEMPFEHLUNGEN
    • Richtige Körperhaltung am Arbeitsplatz 
    • Dehnung und Kräftigung der Schultermuskulatur 
    • Dehnung der Brustmuskulatur und des oberen Rückens 
    • Dehnung der Gesäß- und Rumpfmuskulatur 
    • Kräftigung der Rückenmuskulatur mit dem Theraband
    • Kräftigung des Rückenstreckers 
    • Weitere Dehn- und Kräftigungsübungen

Kapitel anzeigen

TAB Lehrinhalte
Kundenorientiertes Arbeiten

Bei der Einheit Kundenorientiertes Arbeiten geht es darum, den KursteilnehmerInnen Einblicke in das Marketing zu geben, damit sie sich als Trainer/In später gut am Markt platzieren können und ihnen der Einstieg in den Markt erleichtert wird.

Dazu wird zuerst definiert, was Marketing überhaupt ist und weshalb es auch als PersonaltrainerIn seine Relevanz hat.
Außerdem werden gängige Fachbegriffe aus dem Marketing wie USP, Nutzen, Positionierung etc. und verschiedene Modelle des Marketings wie die SMART-Formel, der Marketingmix 4P und andere erklärt.

Auf die Kommunikation zwischen Trainer/In und Kunden/Innen wird in dieser Einheit natürlich nicht vergessen. Dazu werden verschiedene Aspekte der Kommunikation sowie Regeln für erfolgreiche Kommunikation eingeführt und Beispiele gezeigt.

Am Ende dieser Einheit sollten die KursteilnehmerInnen in der Lage sein, sich und ihr Produkt, die Dienstleistung, anhand einer Marketingstrategie am Markt zu positionieren und erfolgreich zu verkaufen. 


  • DIE ROLLE DES TRAINERS
  • GRUNDLAGEN DES MARKETINGS
    • Definition von Marketing
    • Die ersten Schritte
  • DIE 4P'S DES MARKETINGS
  • WICHTIGE PUNKTE FÜR DEN TRAINER
    • Corporate Identity
    • Faktoren die die sportliche Tätigkeit beeinflussen
    • Personal Trainer - Sales
  • GRUNDLAGEN DER KOMMUNIKATION
    • Regeln zur Kommunikation und zum Auftreten eines Personal Trainers
    • Grundlagen zur Kommunikation

Kapitel anzeigen

TAB Lehrinhalte
Physiologie

Gute Kenntnisse der Physiologie des Menschen und die damit verbundenen Funktionen im Köper sind für alle im Sportbereich tätigen TrainerInnen eine notwendige Voraussetzung zur adäquaten Ausübung ihres Berufes.

Mit diesem Kurs werden Ihnen die Zusammenhänge des menschlichen Organismus "begreifbar" gemacht. Reisen Sie mit uns durch den menschlichen Körper und verstehen Sie die Funktionen des Organismus für Ihr neues Berufsbild im Sport.

Im Unterrichtsfach wird möglichst praxisnah und spannend die Energiebereitstellung des Muskels, das Herzkreislaufsystem und das Atmungssystem erkundet.

Eine gute Sport-Ausbildung beginnt an der Basis mit Anatomie und Physiologie.


  • WAS IST PHYSIOLOGIE?
  • DAS HERZ-KREISLAUFSYSTEM
    • Das Herz - Gestalt und Lage
    • Anatomie des Herzens
    • Das Erregungsbildungs- und Reizleistungssystem
    • Arbeitsweise des Herzen
    • Das Blutgefäßsystem
    • Der Blutkreislauf
    • Wichtige Parameter des Herz-Kreislaufsystems
    • Anpassungsreaktionen des Herz-Kreislaufsystems
    • Regulation des Kreislaufs
    • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems
  • DAS BLUT
    • Zusammensetzung des Blutes
    • Blutgruppeneigenschaften
  • DAS IMMUNSYSTEM
    • Immunreaktion
    • Das Lymphsystem
    • Lymphatische Organe
  • LUNGE UND ATMUNG
    • Das Atmungssystem
    • Der obere Respirationstrakt
    • Der untere Respirationstrakt
    • Funktionen der Atmung
    • Störungen des Atmungssystems
  • DER SÄURE-BASEN-HAUSHALT
    • Respiratorische Regulation
    • Metabolische Regulation
    • Störungen des Säure-Basen-Haushaltes
  • DAS NERVENSYSTEM
    • Räumliche Einteilung des Nervensystems
    • Funktionelle Einteilung des Nervensystems
    • Reflexe
    • Entstehung einer Bewegung
    • Analysatoren
  • VERDAUUNG
    • Die Verdauungsorgane
    • Physiologie der Ernährung
  • ENERGIESTOFFWECHSEL UND ENERGIEBEREITSTELLUNG
    • Adenosintriphosphat (ATP)
    • Energiebereitstellungswege
    • Stoffwechselerkrankungen und -störungen
  • ENDOKRINOLOGIE
    • Hormone
    • Die Hypophyse
  • MUSKELPHYSIOLOGIE
    • Gewebe und Organ
    • Molekularer Mechanismus der Muskelkontraktion
    • Glatte und quergestreifte Muskulatur
    • Ursprung, Ansatz und Bewegungsmöglichkeiten
    • Verlaufsrichtung, Funktion und Innervation
    • Propriozeption
    • Statische (posturale) und dynamische (Bewegungs-) Muskulatur

Kapitel anzeigen

TAB Lehrinhalte
Sportpsychologie - Kommunikation und Motivation

In diesem Kurs werden die TeilnehmerInnen darauf vorbereitet, auf allen Ebenen mit dem Kunden/der Kundin erfolgreich kommunizieren zu können. Außerdem sollen dich die TeilnehmerInnen mit ihren eigenen Zielen und Motiven auseinanderzusetzen, um die der KundInnen besser verstehen zu können.

Das richtige Zielsetzung sowie korrektes Erteilen von Feedback sind ebenfalls Teile der Lehrveranstaltung!

Auch die Stressbewältigung und verschiedene Lernstrategien werden den Teilnehmenden näher gebracht, um diese nach der Ausbildung anwenden zu können.

 


  • ZIELE
    • Smart Formel für Ziele
    • Zielarten
  • LERNEN
    • Lernarten
  • STRESS, ANGST UND SELBSTBEWUSSTSEIN
    • Stressbewältigungskatalog
    • Selbstbewusstsein
    • Angst
  • MOTIVE UND MOTIVATION
    • Motivationsarten
    • Primärmotive
    • Grundbedürfnisse im Sport
    • Techniken der Motivierung
    • Techniken der Regeneration
    • Arbeit
  • KOMMUNIKATION
    • Kreisförmigkeit des Verhaltens - Systemisches Denken
    • Kommunikationsformen
    • Die 4 Seiten einer Nachricht
    • Kommunikationskriterien
    • V-A-K-O-G System
    • Gewaltfreie Kommunikation:
    • Feedback
    • Einsatz + Ziel von Kommunikation
    • Gesprächstechniken + Widerstände
    • Widerstand bei Gesprächen
    • Techniken zum Umgang mit Einwänden/Widerständen
    • Führung und Autorität
    • Ergänzende Punkte zum Thema Kommunikation

Kapitel anzeigen

TAB Lehrinhalte
Sportverletzung

Da im Sport Verletzungen an der Tagesordnung stehen, ist es wichtig, über die Ursachen und Folgen der häufigsten Verletzungen Bescheid zu wissen. Im Fall der Fälle muss der/die Personaltrainerin schnell und richtig reagieren können!

Außerdem hilft das Verständnis diverser Verletzungsbilder, diese bereits präventiv vermeiden zu können.


  • ERSTE HILFE
    • Erkennen einer Notfallsituation
    • Ablauf der Wiederbelebung
    • Ausgewählte Risikofaktoren
    • Thermische Probleme
  • SPORTVERLETZUNGEN - NOTFÄLLE
    • Offener Bruch
    • Schädelbasisbruch
    • Wirbelsäulenverletzung
  • SPORTVERLETZUNGEN DES AKTIVEN BEWEGUNGSAPPARTES
    • Abgrenzung: Akute Verletzungen und Überlastungsschäden
    • P-E-C-H-Prinzip
    • Bluterguss
    • Prellung
    • Muskelzerrung/Muskelfaserriss/Muskelriss
    • Myogelosen
    • Überlastungsschäden am aktiven Bewegungsapparat
  • SPORTVERLETZUNGEN DES PASSIVEN BEWEGUNGSAPPARATES
    • Frakturen und Frakturtypen
    • Gelenksverletzungen

Kapitel anzeigen

TAB Lehrinhalte
Trainingslehre

Im ersten Teil der Trainingslehre werden die Grundlagen des Trainings, wie Trainingsprinzipien, Prinzipien der Trainingsgestaltung, Trainingsmethoden und die Faktoren der sportlichen Leistung vermittelt.
Da die Leistungsfähigkeit, Leistungsdiagnostik, Training und Wettkampf, in enger Wechselwirkung zueinander stehen, werden sie auch dementsprechend im Kurs unterrichtet.

Im zweiten Teil der Trainingslehre wird das Training als komplexer Handlungsprozess und im Zusammenhang mit Planung, Ausführung und Evaluation definiert und bewertet.
Ein wichtiger Teil der Trainingslehre ist nach wie vor die Trainingsplangestaltung, die mit Beispielen über die Möglichkeiten einer Trainingsplangestaltung praktisch vermittelt werden.

Um das Thema der Trainingswissenschaft zu vertiefen, laden wir regelmäßig internationale Top-Dozenten wie Univ. Prof. Dr. Paul Haber und Prof.em. Dr.phil. Dr.med. Dr. hc Jürgen Weineck zu uns in die Academy ein.

Unter anderem sind sie für die Bücher "Optimales Training" (Jürgen Weineck) und "Leistungsphysiologie" (Paul Haber) in der Trainingswissenschaft bekannt.


  • BEGRIFFSBESTIMMUNG DES TRAININGS
    • Die komplexe sportliche Leistung - Leistungskomponenten
    • Biologische Grundlagen des Trainings
    • Belastungskomponenten
    • Die Prinzipien der Trainingsgestaltung
    • Überbelastungen
    • Funktionelle Anpassungen durch Bewegungstraining
  • FAKTOREN DER SPORTLICHEN LEISTUNG
    • Trainingsziele
    • Trainingsinhalte
    • Trainingsmethoden
    • Trainingsmittel
    • Die sportmotorischen Hauptbeanspruchungsformen
  • KONDITIONSTRAINING - AUSDAUER
    • Positive Anpassungsveränderungen durch Ausdauertraining
    • Formen der Ausdauer
    • Trainingsmethoden der Ausdauer
  • KRAFTTRAINING
    • Wirkungen des Krafttrainings auf die Skelettmuskulatur 
    • Arbeitsweisen der Muskulatur
    • Muskelfasertypen
    • Trainingsmethoden des Krafttrainings 
    • Allgemeine Methodische Grundsätze
    • Intensivierungstechniken
    • Trainingsmittel
    • Organisationsformen
  • SCHNELLIGKEITSTRAINING
    • Training zur Verbesserung der Aktions - und Frequenzschnelligkeit
    • Training zur Verbesserung der Reaktionsschnelligkeit
    • Schnelligkeit als komplexe Fähigkeit
  • BEWEGLICHKEITSTRAINING
    • Determinaten der Beweglichkeit 
    • Methodische Grundsätze - Beweglichkeitstrainings
    • Dehnmethoden
    • Belastungskomponenten von Dehnmethoden
  • KOORDINATION
    • Die koordinative Fähigkeiten
    • Aspekte der Koordination
  • TECHNIKTRAINING
    • Physiologische Grundlagen von Bewegungsabläufen
    • Motorisches Lernen (Lernen der sportlichen Techniken) 
    • Methoden und methodische Grundsätze des Techniktrainings
  • TRAININGSMETHODIK
    • Methodische Grundprinzipien
    • Methodische Übungsreihe
    • Die Trainingseinheit

Kapitel anzeigen

Modul Kindertrainer A-Lizenz

Alle Kapitel der Fächer anzeigen

TAB
Didaktische Grundlagen des Lehrens und Lernens von Bewegungen
Das Unterrichtsfach "Didaktische Grundlagen des Lehrens und Lernens von Bewegungen bei Kindern" befasst sich mit den pädagogischen Methoden und Strategien, die für die effektive Vermittlung von Bewegungskompetenzen an Kinder wichtig sind. In diesem Fach werden Lehrkräfte und Pädagogen dazu ausgebildet, wie sie Bewegungsaktivitäten für Kinder altersgerecht planen, organisieren und durchführen können. Dabei werden sowohl theoretische als auch praktische Aspekte behandelt, einschließlich der Anpassung von Unterrichtsmethoden an die individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten der Kinder. Ziel ist es, Lehrkräfte in die Lage zu versetzen, Bewegungslernen für Kinder motivierend, sicher und effektiv zu gestalten, um ihre körperliche Entwicklung und Gesundheit zu fördern.

  • DIDAKTIK
    • Definition des Begriffes Didaktik
    • Definition des Begriffes Sportdidaktik
    • Fachdidaktische Positionen im Schulsport
    • Fundamentale Position - Spaßorientierung
    • Konservative Position - Sportartenprogramm
    • Alternative Position - Bewegungserziehung
    • Pragmatische Position - Handlungsfähigkeit
    • Grundsätze der Didaktik
    • Zentrale Theoriebereiche der Didaktik
    • Didaktisches Dreieck
    • Didaktischer Zirkel
  • METHODEN
    • Methodische Maßnahmen und Verfahrensweisen
    • Konzepte des Sportunterrichts
    • Vermittlungsverfahren
    • Induktiv
    • Deduktiv
    • Ganzheitlich
    • Methoden des motorischen Lernens
    • Teillernmethode
    • Ganzheitsmethode
    • Ganz-Teil-Ganz Methode
    • Methodische Übungsreihe
  • LERNEN UND LEHREN
    • Bewegungslernen und seine Phasen
    • Lernstufen nach Meinel/Schnabel
    • Konzepte des motorischen Lernens
    • Prinzipien des motorischen Lernens
  • VERMITTLUNGSMETHODEN
    • Induktives Lehren
    • Deduktives Lehren
    • Vermittlungsmodelle
    • Kybernetisches Modell
    • Handlungsmodell
    • Stufenmodell
  • PÄDAGOGISCH-DIDAKTISCHE PRINZIPIEN
    • Ganzheitlich
    • Partnerschaftlich
    • Selbstständig
  • BEWEGUNGSFELDER ANSTELLE VON SPORTARTEN
    • Laufen, Springen, Werfen
    • Bewegen an Geräten
    • Bewegen im Wasser
    • Gleiten, Rollen, Fahren
    • Gestalten, Tanzen, Darstellen
    • Spielen in und mit Regelstrukturen
    • Ringen und Kämpfen
  • ZIELE DER BEWEGUNGSFELDORIENTIERUNG
    • Sammeln vielfältiger Bewegungserfahrungen
    • Schaffung einer breiten Basis an Sportarten übergreifenden Fertigkeiten
  • BEWEGUNGSBEDÜRFNISSE DER KINDER
    • Grundtätigkeiten
    • Vorschulstufe und Grundschule

Kapitel anzeigen

TAB
Entwicklung der koordinativen Fähigkeiten

Koordinative Fähigkeiten beschreiben Fähigkeiten, welche primär durch Prozesse der Bewegungssteuerung und -regelung bestimmt werden. Nach Weineck (2014) befähigen diese eine Person, motorische Aktionen (also Bewegungen) in vorhersehbaren (Stereotyp) und unvorhersehbaren (Anpassung) Situationen sicher und ökonomisch zu beherrschen und Bewegungen schnell zu erlernen. Die höhere Ökonomie durch gut entwickelte koordinative Fähigkeiten erlaubt es, gleiche Bewegungen mit einem geringeren Aufwand an Muskelkraft, und damit energiesparend, zu vollziehen. Außerdem können durch eine gut entwickelte Koordination neue sportmotorische Fähigkeiten leichter erlernt werden. Zu den koordinative Fähigkeiten gehören unter anderem die Orientierungsfähigkeit, Reaktionsfähigkeit und Rhythmusfähigkeit.


  • In Kürze werden hier die detaillierten Kapitel zum Unterrichtsfach verfügbar sein!

Kapitel anzeigen

TAB
Erlebnispädagogik - Sportspiele Outdoor
Die Erlebnispädagogik im Bereich der Sportspiele im Freien verbindet pädagogische Ansätze mit outdoor-spezifischen Aktivitäten, um eine ganzheitliche Lernerfahrung zu ermöglichen. Dabei werden Sportspiele und Bewegungsaktivitäten in natürlichen Umgebungen wie Wäldern, Parks oder auf Spielplätzen durchgeführt. Durch diese praxisorientierte Herangehensweise werden nicht nur motorische Fähigkeiten und Teamarbeit gefördert, sondern auch soziale Kompetenzen, Selbstbewusstsein und Problemlösungsfähigkeiten gestärkt.

Die Auswahl der Spiele und Aktivitäten erfolgt unter Berücksichtigung des Alters der Teilnehmer, ihrer Fähigkeiten und der Lernziele. Typische Elemente können sein: Kooperative Spiele zur Förderung des Teamgeistes, Herausforderungen zur Stärkung des Selbstvertrauens und der Überwindung von Ängsten, sowie Reflexionsphasen, um die gemachten Erfahrungen zu verarbeiten und für den Alltag nutzbar zu machen.

Durch die Kombination von Bewegung, Naturerfahrung und pädagogischen Methoden bietet die Erlebnispädagogik im Bereich der Sportspiele im Freien eine effektive Möglichkeit, Kinder und Jugendliche ganzheitlich zu fördern und ihre Persönlichkeitsentwicklung positiv zu beeinflussen.

  • In Kürze werden hier die detaillierten Kapitel zum Unterrichtsfach verfügbar sein!

Kapitel anzeigen

TAB
Grundlagen der Sportpädagogik
Die Grundlagen der Sportpädagogik umfassen die theoretischen Konzepte und praktischen Ansätze, die für den Sportunterricht und die Bewegungsvermittlung relevant sind. Dies beinhaltet pädagogische Theorien, Lehr- und Lernprozesse, Didaktik und Methodik sowie die Förderung der ganzheitlichen Entwicklung der Schülerinnen und Schüler. Ziel ist es, Sport und Bewegung als Instrument zur persönlichen Entwicklung, sozialen Integration und Gesundheitsförderung zu nutzen.

  • In Kürze werden hier die detaillierten Kapitel zum Unterrichtsfach verfügbar sein!

Kapitel anzeigen

TAB
Grundlegende Bewegungsformen

Bewegung und Sport leisten einen grundlegenden Beitrag auf die körperliche, motorische, soziale, affektive, motivationale und kognitive Entwicklung eines Kindes. Eine wichtige Rolle in dieser Entwicklung spielen motorische Bewegungsgrundlagen.

Diese stellen die koordinativ-technischen Grundlagen des erweiterten Bewegungslernens dar und sollen Kindern dabei helfen, anspruchsvollere, spezifische Übungen in Zukunft leichter zu erlernen und zu automatisieren. Auch fordern die Übungen ein gewisses Maß and Selbstüberwindung der Kinder. Zu diesen Übungen zählen beispielsweise die Rolle vorwärts und rückwärts, das Rad, der Kopfstand, und vieles mehr. Im Zuge des Unterrichts wird unter anderem auf den methodischen Aufbau der Übungen, mögliche Hilfestellungen sowie erleichternde und erschwerende Alternativen eingegangen. Auch werden die Bewegungen in Teilbewegung gespalten um eine detaillierte Bewegungsanalyse zu ermöglichen


  • In Kürze werden hier die detaillierten Kapitel zum Unterrichtsfach verfügbar sein!

Kapitel anzeigen

TAB
Kinderernährung

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist für Kinder von entscheidender Bedeutung, um ein gesundes Wachstum und eine normale Entwicklung zu unterstützen. Im Fach Kinderernährung werden die Teilnehmer:innen an die vier Ernährungsphasen des Kindesalters herangeführt. Dabei werden Ernährungsfehler und ihre Folgen, wie etwa Übergewicht und Nahrungsmittelunverträglichkeiten, besprochen.

Eine gesunde Ernährung für Kinder sollte ausgewogen und abwechslungsreich sein, wobei alle Nährstoffe berücksichtigt werden müssen. Kinder sollten genügend Obst und Gemüse, Vollkornprodukte, proteinreiche Lebensmittel wie Fisch, Fleisch und Hülsenfrüchte sowie gesunde Fette und Kohlenhydrate zu sich nehmen. Es ist auch wichtig, verarbeitete und zuckerhaltige Lebensmittel sowie gesättigte und trans-Fette zu begrenzen.

Kinder sollten außerdem genug Wasser trinken, um hydratisiert zu bleiben. Gesüßte Getränke wie Limonade und Fruchtsäfte sollten vermieden werden, da sie viel Zucker enthalten. Milchprodukte sind eine gute Quelle für Kalzium und andere Nährstoffe, sollten aber nicht im Übermaß konsumiert werden. Ein gesundes Frühstück ist eine wichtige Mahlzeit für Kinder, da es ihnen die Energie und Nährstoffe liefert, die sie benötigen, um den Tag zu beginnen. Es kann auch dazu beitragen, das Konzentrations- und Lernvermögen zu verbessern. Eine ausgewogene Frühstücksmahlzeit könnte zum Beispiel Haferflocken, Vollkornbrot, Obst und Milchprodukte beinhalten.

Weiters benötigen Kinder oft zusätzliche Nahrung, um ihren Energiebedarf zu decken. Snacks und Zwischenmahlzeiten können dabei helfen, aber es ist wichtig, gesunde Optionen zu wählen. Obst, Gemüse, Nüsse, Joghurt und Vollkornprodukte sind gute Wahlmöglichkeiten, um den Hunger zu stillen.

Die Kursteilnehmer:innen werden sich mittels Statistiken den aktuellen Ernährungszustand von Kindern in Österreich ansehen. Darauf aufbauend werden die Grundsätze einer gesunden Kinderernährung im Hinblick auf Ernährungsempfehlungen, Frühstück und Jause und Essen nach den Ampelfarben durchgenommen. Mit praktischen Tipps und Tricks sowie tollen Rezeptbeispielen bekommen die Teilnehmer:innen schlussendlich noch den Grundstein für die Anwendung in der Praxis mit.


  • In Kürze werden hier die detaillierten Kapitel zum Unterrichtsfach verfügbar sein!

Kapitel anzeigen

TAB
Laufschule mit Kindern

Das klassische Laufen, so wie es als Hobbysport weit verbreitet und beliebt ist, ist mit Kindern nicht zielführend. Beim Training mit Kindern ist zu beachten, dass Monotonie vermieden wird um keine Bewegungsstereotypen auszuprägen. An erster Stelle steht der Spaß! Somit gilt beim Lauftraining mit Kindern, dass dieses immer spielerisch gestaltet sein muss, um für viel Abwechslung zu sorgen. Mittels unzähliger Spielvariationen kann für jedes gewünschte Ausdauerziel die passende Trainingseinheit geplant werden.

Außerdem stehen technische Fähigkeiten und koordinative Komponenten im Vordergrund, um eine qualitative Basis zu schaffen. Erst danach folgt die Entwicklung der konditionellen, energetischen Fähigkeiten. Auf diese Weise wird eine gesunde motorische Entwicklung gewährleistet und Schäden am Bewegungsapparat vorgebeugt. Für das Techniktraining eignet sich das Lauf ABC optimal. Die Grundübungen des Lauf ABCs sind unteranderem das Anfersen, der Kniehebelauf, der Hopserlauf und vieles mehr. Diese können in weiterer Folge mit diversen Zusatzelementen, zum Beispiel der Koordinationsleiter oder Hütchen, erweitert werden, um neue Reize zu schaffen.

Das abwechslungsreiche, koordinativ anspruchsvolle und spielerische Laufen bereitet den Kindern viel mehr Spaß, als monoton im Kreis zu laufen. Zufriedene und ausgeglichene Kinder sind für alle Beteiligten von Vorteil: Die Trainer, die Eltern und natürlich die Kinder selbst. Und schlussendlich wollen wir als Trainer, dass die Kinder wiederkommen!


  • ALLGEMEINES

  • SPORTMOTORISCHE HAUPTBEANSPRUCHUNGSFORMEN

    • Methodische Grundsätze im Kindertraining
    • Bedeutung von Koordination vor Kondition
    • Spielerische Durchführung der Technik- und Koordinationsübungen
    • Sportartspezifische Anwendung

  • TRAININGSMETHODISCHE GRUNDLAGEN

    • Techniktraining als Koordinationstraining
    • Optimales Einsetzen und Anpassen der Technik unter variablen Bedingungen

  • GRUNDÜBUNGEN - PRAXIS

    • Einführung in die Grundübungen des Lauf ABC
    • Kombination mit Zusatzelementen (Koordinationsleiter, Hütchen, Hürden)
    • Schulung unterschiedlicher Untergründe

  • GRUNDÜBUNGEN DER LAUFSCHUL

    • Anfersen
    • Kniehebelauf
    • Fußgelenksarbeit
    • Skippings
    • Rückwärtslauf
    • Überkreuzlauf
    • Hopserlauf

  • ERWEITERUNG DER LAUFSCHULE

    • Koordinations-Anforderungs-Regler (KAR)
    • Entwicklung der Bewegungstechnik von Grobform zu Feinform
    • Erschwerung der Technik zur Weiterentwicklung und Automatisierung

Kapitel anzeigen

TAB
Psychologie und Kommunikation
Die Verbindung von Psychologie und Kommunikation bei Kindern befasst sich mit der Erforschung der psychologischen Prozesse, die das Kommunikationsverhalten von Kindern beeinflussen, und wie Kommunikation wiederum die psychische Entwicklung von Kindern formt. Dies umfasst das Verständnis von kindlicher Emotionsregulation, kognitiver Entwicklung, sozialem Lernen und Spracherwerb im Kontext der Kommunikation. Durch die Anwendung psychologischer Erkenntnisse können Eltern, Pädagogen und Betreuer effektive Kommunikationsstrategien entwickeln, um das Verständnis, die Bindung und das Wohlbefinden von Kindern zu fördern. Dies kann dazu beitragen, positive zwischenmenschliche Beziehungen aufzubauen, Konflikte zu lösen und die soziale Kompetenz der Kinder zu stärken.

  • In Kürze werden hier die detaillierten Kapitel zum Unterrichtsfach verfügbar sein!

Kapitel anzeigen

TAB
Richtiges Sichern
Teilnehmer lernen die Grundlagen zum Thema richtiges Sichern, um Kindern ein gefahrenfreies und erfolgreiches Turnen an und mit Geräten zu ermöglichen. Dadurch soll das Bewegungslernen erleichtert und mögliche Ängste verringert werden! Dies ist aber nur möglich, wenn der/die Übende Vertrauen in die Hilfe stellende Person hat. Dieses Vertrauen muss langsam und gezielt aufgebaut werden, sowohl zwischen Lehrer und Schüler als auch zwischen Schüler und Schüler. Ziel des Helfen und Sichern ist es, das Miteinander wieder zu erfahren und zu erleben!

  • In Kürze werden hier die detaillierten Kapitel zum Unterrichtsfach verfügbar sein!

Kapitel anzeigen

TAB
Spezielle Physiologie

Kinder unterscheiden sich in ihrer Physiologie von Erwachsenen. Ihr Körper befindet sich noch in einem Entwicklungsprozess und durchläuft zahlreiche Veränderungen, um zu einem ausgewachsenen Körper heranzuwachsen. Dabei werden nicht nur hormonelle Veränderungen, aber auch Veränderungen an Gehirn und Nervensystem, motorischen Fähigkeiten, und dem aktiven und passiven Bewegungsapparat durchlaufen. Auch das Herz-Kreislaufsystem verändert sich im Kindes- und Jugendalter, weswegen auch Blutdruck, Thermoregulation, Atemfrequenz und VO2max eine Rolle spielen.

Im Zuge der Vorlesung werden Bewegungsmangelerscheinungen wie Haltungsschwächen, Übergewicht und Kreislaufregulationsstörungen besprochen. Teilnehmer werden über die Folgen und gesundheitlichen Gefahren dieser Mangelerscheinungen aufgeklärt und lernen diese, sowie andere häufige Probleme wie Kinderasthma und Wachstumsschmerzen entsprechend bei Übungen zu berücksichtigen.

Einige Merkmale der speziellen Physiologie von Kindern sind unter anderem:

  • Wachstum und Entwicklung: Kinder durchlaufen einen schnellen Wachstums- und Entwicklungsprozess in den ersten Lebensjahren, der viele Veränderungen in der Körpergröße, -form und -funktion mit sich bringt.
  • Hormone: Die Hormonproduktion und -regulation unterscheidet sich bei Kindern von der bei Erwachsenen. Die Hormone spielen eine wichtige Rolle bei der Knochenentwicklung, dem Stoffwechsel, der Sexualentwicklung und dem Wachstum.
  • Immunsystem: Das Immunsystem von Kindern ist noch nicht vollständig ausgebildet und daher anfälliger für Infektionen. Es entwickelt sich im Laufe der Kindheit und Adoleszenz und wird durch Exposition gegenüber Krankheitserregern und Impfungen gestärkt.
  • Atmung: Die Lungenkapazität von Kindern ist geringer als die von Erwachsenen. Ihr Atemmuster unterscheidet sich auch von dem von Erwachsenen.
  • Herz-Kreislauf-System: Das Herz-Kreislauf-System von Kindern ist noch nicht vollständig ausgereift und daher empfindlicher gegenüber Veränderungen. Kinder haben eine höhere Herzfrequenz und ein geringeres Schlagvolumen als Erwachsene.

Insgesamt haben Kinder eine einzigartige Physiologie, die sich ständig verändert und weiterentwickelt. Es ist wichtig, diese Unterschiede zu berücksichtigen, um die Gesundheit und das Wohlbefinden von Kindern zu erhalten und zu fördern.


  • In Kürze werden hier die detaillierten Kapitel zum Unterrichtsfach verfügbar sein!

Kapitel anzeigen

TAB
Spiel und Bewegungspädagogik - Sportspiele Indoor
Das Spielen ist die elementarste Form des Bewegungslernens von Kindern. Um das Lernumfeld für Kinder angenehm zu gestalten und Bewegungsmuster effektiv zu erlernen, gibt es einige grundlegene Prinzipien zu beachten. Zu Beginn wird die Bewegungspädagogik nach Hengstenberg besprochen und dessen ganzheitlicher Ansatz beleuchtet. Dabei werden wichtige Prinzipien der Bewegungspädagogik beleuchtet, methodische Grundlagen besprochen und die Funktionalität unterschiedlicher Spielformen behandelt. Weiters auf das Umsetzen von Spielen in der Praxis eingegangen, um später selbst in der lage zu sein, Kinder in diverse Spiele einzuführen.

Im zweiten Teil der Vorlesungen wird eine Vielzahl an Indoorspielen vorgestellt und ausprobiert, um als zukünftige/r Kindertrainer/in ein breites Reportoir an Spielen zur Verfügung zu haben und abwechslungsreiche, unterhaltsame und effektive Spieleinheiten mit Kindern durchführen zu können.

  • In Kürze werden hier die detaillierten Kapitel zum Unterrichtsfach verfügbar sein!

Kapitel anzeigen

TAB
Stundengestaltung & Trainingslehre
Die spezielle Trainingslehre beim Kindertraining umfasst unter anderem die motorische Entwicklung sowie koordinative Fähigkeiten und Koordinationstraining im Kindes- und Jugendalter. Auch Schnelligkeitstraining, Ausdauertraining und Krafttraining werden im Hinblick auf Definition, Physiologie, Entwicklung und Durchführung betrachtet.

Teilnehmer lernen außerdem, wie eine Einheit optimal aufgebaut wird. Gütekriterien und Ziele des Unterrichts werden besprochen, damit fachliche Korrektheit, Leistungserwartungen und Strukturierung des Unterrichtsablauf reibungslos funktionieren. Der Aufbau einer Unterrichtseinheit wird Einleitung, Hauptteil und Cool Down unterteilt und jeder Abschnitt wird genau beleuchtet. Teilnehmer müssen ihr Vorwissen aus den anderen Fächern nun einbringen und kombinieren, um Kindern eine sichere, effektive Sporteinheit unter korrekten Bedingungen bieten zu können.

In der Sportmethodik geht es um Verfahren zur Vermittlung von Lernzielen. Daher erlernen Teilnehmer hier wichtige Faktoren wie die Wahl der optimalen Lehrmethode und Organisationsform, der optimalen Betriebsform (Frontal-, Gruppen- oder Einzelbetrieb), die Wahl der optimalen Lernhilfen und vieles mehr.

Schlussendlich steht die Stundenbildgestaltung im Fokus. Teilnehmer lernen, welche Zweck ein Stundenentwurf hat und was bei der Erstellung berücksichtigt werden sollte.

  • In Kürze werden hier die detaillierten Kapitel zum Unterrichtsfach verfügbar sein!

Kapitel anzeigen

TAB
Stundengestaltung - praktischer Lehrauftritt

  • In Kürze werden hier die detaillierten Kapitel zum Unterrichtsfach verfügbar sein!

Kapitel anzeigen

TAB
Training bei Übergewicht

Übergewicht bei Kindern ist ein wachsendes Problem, das langfristige gesundheitliche Auswirkungen mit sich zieht. Regelmäßiges Training kann Kindern helfen, ein gesundes Körpergewicht zu erreichen und aufrechtzuerhalten. Es ist jedoch wichtig, dass das Training auf ihre Bedürfnisse und Fähigkeiten abgestimmt ist. Im Fach Training bei Übergewicht lernen unsere Teilnehmer:innen die physiologischen und psychischen Begleiterscheinungen von Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen kennen. Sie lernen, welche Ursachen hinter Übergewicht stehen können und welche Interventionsmöglichkeiten es gibt. Ernährungstraining und Psychosozialtraining werden dabei eingehender betrachtet, der Fokus liegt jedoch speziell auf Bewegungstraining.

Kinder mit Übergewicht sollten sich an ein Programm gewöhnen, das ihre körperlichen Fähigkeiten berücksichtigt. Eine Möglichkeit ist, mit einfachen Aktivitäten zu beginnen, wie zum Beispiel Spaziergänge oder Fahrradfahren. Teilnehmer:innen lernen, mit welchen Ausdauersportarten die Grundlagenausdauer effektiv und sicher erhöht werden kann und wie die Kraftfähigkeit und Koordination am Besten verbessert werden. Eltern und Erziehungsberechtigte sollten die Kinder unterstützen, indem sie ihnen beim Training Gesellschaft leisten und sie motivieren.

Das Training sollte außerdem vielfältig sein und verschiedene Aktivitäten umfassen, um den Kindern Spaß zu bereiten und zu vermeiden, dass es langweilig wird. Dazu gehören Spiele, Sportarten oder Tanzkurse, die die Kinder ausprobieren können. Das Training muss regelmäßig und kontinuierlich sein, um die Gesundheitsvorteile zu maximieren.

Neben körperlichen Vorteilen kann das Training auch das Selbstbewusstsein und die sozialen Fähigkeiten der Kinder verbessern. Wenn durch das Training Erfolgserlebnisse erzielt werden, können die Kinder an Selbstvertrauen gewinnen und ihre Liebe zur Bewegung entwickeln, um auch an anderen Aktivitäten Gefallen zu finden. Sie lernen, als Teil einer Gruppe zu arbeiten und soziale Fähigkeiten wie Kommunikation und Zusammenarbeit zu entwickeln.

Zusammenfassend ist das Training mit übergewichtigen Kindern wichtig, um ihnen zu helfen, ein gesundes Körpergewicht zu erreichen und langfristig aufrechtzuerhalten. Eltern und Erziehungsberechtigte sollten das Training auf die Fähigkeiten und Bedürfnisse ihrer Kinder abstimmen und eine vielfältige Auswahl an Aktivitäten anbieten, um es interessant und motivierend zu halten. Durch das Training können die Kinder auch ihr Selbstbewusstsein und ihre sozialen Fähigkeiten verbessern, was zu langfristigen Vorteilen für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden führen kann.


  • In Kürze werden hier die detaillierten Kapitel zum Unterrichtsfach verfügbar sein!

Kapitel anzeigen

TAB
Training bei Fehlhaltungen

Haltungsschwächen sind oftmals auch schon im jungen Kindesalter ausgeprägt. Diese führen speziell bei Kindern im Wachstum zu Fehlhaltungen, welche im Zuge des Älterwerdens schwieriger mit Training auszugleichen sind. Damit diese Haltungsschwächen nicht zu Problemen werden, sollte früh genug mit korrektem Training gegengesteuert werden. Schuld an diesen Haltungsschwächen sind auch bei Kindern schon oft alltagsbedingte Dysbalancen, einseitige Belastungen und unergonomische Verhaltensmuster.

Häufig zu beobachten ist eine übermäßige Kyphose im Brustwirbelsäulenbereich, bei welcher die Schultern nach vorne fallen und der Rücken rund wird. Durch gezieltes Training von Rumpf- und Rückenmuskulatur kann die Haltung verbessert und zukünftige Beschwerden vorgebeugt werden.

Im Zuge des Unterrichts lernen unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer, diverse Haltungsschwächen und die Ursachen dafür zu erkennen. In weiterer Folge werden sie mit dem nötigen Wissen ausgestattet, diesen entgegenzuwirken. Bei Haltungsschwächen bieten sich diverse Trainingsmaßnahmen wie Schwimmen, Laufen oder Ballspiele an. Aber auch die Trainingsmethode Kraftausdauer kann mit speziellem Rückentraining, Stabilisationstraining mit dem eigenen Körpergewicht oder mit Fitnesskleingeräten zu Haltungsverbesserungen führen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen, welche Übungen besonders effektiv sind und erarbeiten eine Trainingseinheit für Kinder mit Haltungsschwächen der Wirbelsäule (Hohlkreuz und Rundrücken).

Das Training bei Fehlhaltungen sollte auf die individuellen Bedürfnisse und Voraussetzungen des Kindes angepasst werden. Hierbei ist es wichtig, dass das Training regelmäßig und unter fachkundiger Anleitung durchgeführt wird. Das Training sollte dabei aus Übungen zur Stärkung der Rumpfmuskulatur, Dehnübungen und auch koordinativen Übungen bestehen.


  • In Kürze werden hier die detaillierten Kapitel zum Unterrichtsfach verfügbar sein!

Kapitel anzeigen

Unser Qualitätsmerkmal - Staatlich geprüft

Ausbildungszertifizierung

Das Grundmodul Sportkompetenz ist unter folgender Nummer von der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen: 7324018c. Die ZFU ist die Zentralstelle für Fernunterricht in Deutschland und arbeitet auf der Grundlage des Fernunterrichtsschutzgesetzes (FernUSG). Sie entscheidet bundesweit über die Zulassung von Fernlehrgängen, um einen fachlich korrekten und insgesamt professionellen Fernlehrgang zu garantieren.

ZFU Siegel

Institutszertifizierung

Als anerkannte Einrichtung in der Erwachsenenbildung werden unsere Lehrpläne regelmäßig evaluiert und von staatlichen Einrichtungen und Förderstellen anerkannt. Wir sind ständig bemüht, die aktuellen Qualitätsstandards zu übertreffen, um Ihnen die bestmöglichen Ausbildungen garantieren zu können. Überzeugen Sie sich selbst von unseren Zertifizierungen.

www.tuv.at oe-cert.at

Förderung & Bildungskarenz - so funktionierts

Kann ich mir die Ausbildung fördern lassen?

Für Ausbildungen an der Flexyfit Sports Academy gibt es eine Vielzahl an Förderungsmöglichkeiten. Bundesländerspezifische und EU-Förderungen sowie steuertechnische Möglichkeiten bilden dafür die Grundlage.

Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass für die Entscheidung über die Vergabe bzw. Förderhöhe ausschließlich die jeweilige Förderstelle verantwortlich ist.

Gerne helfen wir dabei, eine passende Förderstelle zu finden und stellen alle Kursinformationen zusammen, die Sie für einen Förderantrag brauchen. Den Antrag selbst müssen Sie bei den Förderstellen einbringen.

Eine Übersicht der wichtigsten Förderstellen finden Sie hier.

Wie läuft die Förderung ab?

Abhängig vom Förderinstitut werden die Ausbildungskosten nach bestätigtem Förderansuchen entweder direkt übernommen (z.B. AMS), oder Ihnen nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss vollständig oder anteilig zurückgezahlt (z.B. waff). Bitte erkundigen Sie sich eigenständig bei den Förderinstituten, wie die Finanzierung funktioniert.

Kann ich mir für die Ausbildung Bildungskarenz nehmen?

Ja, der Großteil unserer Lehrgänge sind für die Bildungskarenz geeignet.

Wenn Sie sich weiterbilden wollen, ohne ihr Arbeitsverhältnis zu kündigen, können Sie mit Ihrer Arbeitgeberin oder Ihrem Arbeitgeber eine Bildungskarenz vereinbaren. Das bedeutet Sie werden für die Dauer der Weiterbildung von der Arbeit freigestellt.

Planen Sie jetzt Ihre Bildungskarenz mit uns! In einem persönlichen, unverbindlichen Beratungsgespräch klären wir mit Ihnen gerne Ihre individuellen Ausbildungswünsche ab.

Wie läuft die Bildungskarenz ab?

Sie können Ihre Bildungskarenz von maximal 1 Jahr innerhalb von 4 Jahren konsumieren - es gibt 3 Möglichkeiten:

  • Bildungskarenz auf 12 Monate
  • Bildungskarenz aufgeteilt, allerdings muss jeder Teil mind. 2 Monate dauern. Die Teile müssen innerhalb von 4 Jahren konsumieren.
  • Bildungskarenz mit einer Bildungsteilzeit auf 2 Jahre verteilt

Wichtig ist, dass ihr Arbeitgeber mit einer Bildungskarenz einverstanden ist. Sie weisen die von uns ausgestellten Bildungspläne im Ausmaß von 20 Stunden pro Woche bei einer Vollzeit Bildungskarenz, oder mind. 10 Stunden bei einer Teilzeit Bildungskarenz nach.

Sie müssen regelmäßig den Fortschritt der Ausbildung nachweisen. Zum Beispiel in Form von Prüfungen oder Anwesenheitsbestätigung, die Sie von uns ausgestellt bekommen.

Karriere danach - so kann es nach der Ausbildung weitergehen

Was machen Kindertrainer?

Kindertrainer organisieren kindgerechte Bewegungs- und Sportspiele, sowohl Indoor als auch Outdoor. Dabei liegt der Fokus auf Prävention von Übergewicht sowie Erweiterung der motorischen Fähigkeiten.

Für Kindertrainer ist es auch Teil des Jobs, Fehlhaltungen bei Kindern zu erkennen und ihnen entgegenwirken, sowie Kinder bei der Entwicklung ihrer koordinativen Fähigkeiten unterstützen.

Auch die Ernährung der Kinder ist ein Thema, hier kann man z.B. Wissen zum Nährstoffbedarf von Kindern an die Eltern weitergeben.

Wo arbeiten Kindertrainer?

Als selbständige Dipl. Kindertrainer/In haben Sie die Möglichkeit, mit unterschiedlichen Vereinen, Kindergärten und Schulen zusammen zu arbeiten. Gemeinsam mit den Institutionen und/oder Eltern können Sie ganzheitliche Gesundheitskonzepte für Kinder erarbeiten und umsetzen.

Ob Sie sich dabei dann auf Training und Workshops mit Kindern fokussieren oder lieber Vorträge halten, ist Ihre Entscheidung.

Wie hilft mir Flexyfit bei der Jobsuche?

Auf unserer Plattform Sportkarriere listen wir immer wieder Job-Inserate von Fitnessstudios. Dort kannst du dich direkt auf Jobs als Fitnesstrainer, Filialleiter, Instructor oder Studiomitarbeiter bewerben.

sportkarriere.eu

HÄUFIGE FRAGEN

Wenn ich bereits eine Ausbildung gemacht habe, wird mir etwas angerechnet?

Wenn Sie bereits eine Ausbildung bei uns absolviert haben und Sie sich für einen weiteren Lehrgang interessieren, dann wird Ihnen das Modul Sportkompetenz angerechnet.

Bei einem Studium an einer Universität können wir manchmal vereinzelte Fächer anrechnen. Haben Sie zum Beispiel eine Ausbildung im medizinischen Bereich gemacht, dann können erfahrungsgemäß oft die Fächer Anatomie und Physiologie angerechnet werden. Wenn Sie eine Ausbildung bei einem anderen Anbieter für Erwachsenenbildung (z.B. Online Trainer Lizenz, Vitalakademie, etc.) gemacht haben, müssen wir individuell beurteilen, ob etwas angerechnet werden kann.

Wie funktioniert die Ratenzahlung?

Unsere Ausbildungen können ganz bequem auf Raten bezahlt werden, Zusatzkosten entstehen dabei keine! Unser Team hilft Ihnen bei einem Zahlungsplan gerne weiter.

Wann muss ich meinen gebuchten Kurs bezahlen?

Nach Ihrer Buchung haben Sie Zugriff auf Ihr Akademiekonto und Ihre Lernunterlagen in vollem Umfang. Innerhalb von 14 Tagen können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Dadurch fallen Ihnen keine Kosten an! Die (erste) Rechnung wird Ihnen circa 3 Wochen nach der Anmeldung per Mail zugeschickt.

Top Bewertungen

Jetzt kostenlosen Testzugang sichern Erst probieren, dann studieren!

Verfügbare Lernvarianten dieser Ausbildung

Kindertrainer A-Lizenz

Highlights

Unterrichtssprache

Fachmodul

Sportkompetenz (Online)

Sportkompetenz (Präsenz)

Sportkompetenz Full HD LernVideos

Fachmodul Full HD Lernvideos Kindertrainer

Lerntyp | Lernmethode

Lernvariante

Lernmethode

auditiver & visueller Lerntyp

kommunikativer & motorischer Lerntyp

Lernzeit

Lernunterstützung (# all-inclusive)

Skripten & Unterlagen als PDF

Vorlesungen als Praxistage aufbuchbar

Support via Onlinecampus, eMail, Chat, Tel.

WhatsApp & vor Ort Support

Testprüfungen

Bonusmodule

NADA Austria

Höhentraining - Prof. DDDr. Weineck

Prüfung/Abschluss

SPK Zwischenprüfung Online

Abschlussprüfung

Zertifikat auf DE, EN, SP

Zertifikat weltweit & zeitlich unbegrenzt gültig

Academykonto (# all-inclusive)

Onlinecampus lebenlang Verfügbar

Gratis Demokonto / Schnupper-Paket

Urkundenkopien als PDF downloadbar

Urkunden mit Echtheitsprüfung (QR-Code)

Förderung

Fördermöglichkeiten

Bildungskarenz (AT)

Förderung f. Firmen

Förderung f. Selbständige

Lehrgangsberatung

Kostenvoranschlag f. Förderstelle

Benefit

Jobvermittlung

umfangreiche Weiterbildungesangebote

Absoluter Bestpreis & Leistungsangebot

course

Fernstudium

€ 1.690,-

DE

Online + Fachgespräch

online

Optional aufbuchbar

314

120

Online

visuell

empfohlen

geeignet

flexibel

aufbuchbar

flexibler Termin

bis zu 100%

unverbindlich

course

Präsenzkurse

€ 2.590,-
Alle Termine anzeigen

DE

Präsenzkurs Gruppe

online

Optional aufbuchbar

314

aufbuchbar

online/präsenz

visuell/motorisch

gut geeignet

gut geeignet

flexibel + Termine

aufbuchbar

flexibler Termin

bis zu 100%

unverbindlich

course

Einzelunterricht

€ 3.090,-

DE, EN

Individualunterricht

online

enthalten

314

One2One

visuell/motorisch

geeignet

empfohlen

individual

enthalten

individual

bis zu 100%

unverbindlich

Grundlegendes zu den Lernvarianten:

  • Der Ausbildungsinhalt ist bei jeder Lernvariante derselbe
  • Prüfungszeitraum, Ausbildungsdauer und Prüfungsablauf sind unabhängig von der Lernvariante
  • Sie können von der Lernvariante "Fernstudium" auf Präsenz- oder Einzelunterricht aufbuchen. Auch einzelne Modulblöcke sind aufbuchbar
  • Bei der Lernvariante "Präsenzkurs" können Sie einzelne Blöcke im Einzelunterricht dazu buchen und absolvieren
  • Das Abschlusszeugnis unterscheidet sich nicht, egal in welcher Lernvariante Sie den Lehrgang absolviert haben
  • Ihr Academykonto und die Lerninhalte bleiben Ihnen in jedem Fall ein Leben lang erhalten
etrust-star-r0etrust-star-r1etrust-star-r2etrust-star-r3etrust-star-r4
4.92
Sehr gut
etrust_sigel Trusted Shops anzeigen-link
etrust-left-arrow
etrust-star-r0etrust-star-r1etrust-star-r2etrust-star-r3etrust-star-r4
4.92
Sehr gut
etrust_sigel Trusted Shops anzeigen-link
etrust-star-k0etrust-star-k1etrust-star-k2etrust-star-k3etrust-star-k4
etrust_check
vor 2 Tagen
Auf Vollzeit-Berufstätige wird besonders Rücksicht genommen. Die Aufbereitung der Lernunterlagen (in der Kombination Buchform, Folien und Videos) ist großartig. Ein wirklich tolles Team, sympathische und professionelle Vortragende, insgesamt ein top Ausbildungsinstitut, das ich jedem nur sehr weiterempfehlen kann. ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
etrust-star-k0etrust-star-k1etrust-star-k2etrust-star-k3etrust-star-k4
etrust_check
vor 6 Tagen
Einfach ein Top Team !
etrust-star-k0etrust-star-k1etrust-star-k2etrust-star-k3etrust-star-k4
etrust_check
vor 15 Tagen
Interessanter und sehr umfangreicher Kursplan, kompetente Betreuung, sehr nettes Team, ganz einfach TOP und jederzeit gerne wieder.
etrust-star-k0etrust-star-k1etrust-star-k2etrust-star-k3etrust-star-k4
etrust_check
18.11.2023
Schnelle Antwort auf alle Fragen.
etrust-star-k0etrust-star-k1etrust-star-k2etrust-star-k3etrust-star-k4
etrust_check
11.11.2023
Schnelle Beratung, Top Service
etrust-star-k0etrust-star-k1etrust-star-k2etrust-star-k3etrust-star-k4
etrust_check
07.11.2023
Sehr gute Unterstützung durch dem Personal, sowohl telefonisch als auch per Mail. Besonderen Dank an Sarah
etrust-star-k0etrust-star-k1etrust-star-k2etrust-star-k3etrust-star-k4
etrust_check
17.10.2023
Ganz tolles Angebot und Service... jederzeit gerne wieder.
etrust-star-k0etrust-star-k1etrust-star-k2etrust-star-k3etrust-star-k4
etrust_check
12.10.2023
Nett,
etrust-star-k0etrust-star-k1etrust-star-k2etrust-star-k3etrust-star-k4
etrust_check
07.10.2023
Schnelle unkomplizierte Anmeldung. Ratenzahlung perfekt und man kann sich das lerntempo selbst anpassen
etrust-star-k0etrust-star-k1etrust-star-k2etrust-star-k3etrust-star-k4
etrust_check
01.10.2023
Sportkompetenz + Fitnesstrainer B-Lizenz sind ein sehr umfangreicher Kurs, in dem jede Menge Wissen vermittelt wird, welches dem aktuellen wissenschaftlichen Stand entspricht. Man bekommt einen Gegenwert für sein Geld. Der Schwerpunkt liegt auf dem Maschinentraining. Neben bekannten Übungen, werden auch interessante Spezialübungen gezeigt. Was ich etwas vermisst habe sind klassische Hantelübungen (z.B. Kurzhantelüberzüge, Kreuzhebevarianten, Kniebeugen, Bankdrücken, Stirndrücken, SZ-Bizepscurls,... usw.), welche meiner Meinung nach insbesondere für Anfänger etwas besser geeignet sind als einige der gezeigten Kabelzugübungen. Was leider ebenfalls zu kurz kommt, sind Übungen für die Bauchmuskulatur. Hier bitte nachbessern. Auf Nachrichten wird sehr schnell reagiert. Für das Fachgespräch habe ich innerhalb von 24 Stunden einen Termin bekommen. Ich werde auf jeden Fall weitere Kurse machen. Alles in allem kann ich den Kurs sehr empfehlen.
etrust-star-k0etrust-star-k1etrust-star-k2etrust-star-k3etrust-star-k4
etrust_check
22.06.2023
Alles 👍
etrust-star-k0etrust-star-k1etrust-star-k2etrust-star-k3etrust-star-k4
etrust_check
10.05.2023
Alles ist gut vorbereitet, die Kurse, die Mitarbeiter, perfekt.
etrust-star-k0etrust-star-k1etrust-star-k2etrust-star-k3
etrust_check
10.05.2023
Die begleitung in eure Welt war sehr klar und deutig. Die mitarbeitarin hat mich von anfang an begleitet mit telefonate wo sie an alle meine fragen ein antwort gefunden hat. Und auch bei umstellund des Gutschein kauf haben mich die mitarbeiter sofort geholfen
etrust-star-k0etrust-star-k1etrust-star-k2etrust-star-k3etrust-star-k4
etrust_check
25.04.2023
Aufbau, Unterlagen und Videos sind top, wenn man etwas benötigt reagieren sie schnell.
etrust-star-k0etrust-star-k1etrust-star-k2etrust-star-k3etrust-star-k4
etrust_check
15.04.2023
Super Team, kompetent, geduldig und immer freundlich
etrust-star-k0etrust-star-k1etrust-star-k2etrust-star-k3etrust-star-k4
etrust_check
07.04.2023
Kompetente Auskunft, gute Organisation super Kursangebot
etrust-star-k0etrust-star-k1etrust-star-k2etrust-star-k3etrust-star-k4
etrust_check
01.04.2023
Tolle Academy
etrust-star-k0etrust-star-k1etrust-star-k2etrust-star-k3etrust-star-k4
etrust_check
10.03.2023
Klasse Ausbildung, qualifiziertes Personal, guter Service
etrust-star-k0etrust-star-k1etrust-star-k2etrust-star-k3etrust-star-k4
etrust_check
07.03.2023
Die Module sind sehr lehrreich gestaltet. Zudem sind die Videos sehr gut dargestellt und verständlich.
etrust-star-k0etrust-star-k1etrust-star-k2etrust-star-k3etrust-star-k4
etrust_check
05.03.2023
Vielseitiges Kurs- und Ausbildungsangebot in dem auch verschiedene Richtungen kombiniert werden. Ganz toll!
etrust-right-arrow

Weitere Lehrgänge suchen

nach Lernvarianten filtern

Lehrgänge laden

Bitte wählen Sie eine Lernvariante oder geben Sie einen Suchtext ein!


qualitaet

Qualität, der Sie vertrauen können

36.445 zufriedene Teilnehmer:innen - aus Deutschland und 13 anderen Ländern.